Handlich und Lecker
Was genau auf ein Sandwich gehört, darüber streiten sich die Geister. Der Klassiker aus England kommt allerdings selten ohne Gurke aus. (Foto: Fotolia.de)
Was genau auf ein Sandwich gehört, darüber streiten sich die Geister. Der Klassiker aus England kommt allerdings selten ohne Gurke aus. (Foto: Fotolia.de)

Gut aufgelegt – Köstliche Sandwiches

Die Mittagspause genießen wir am liebsten draußen. Und kreativ belegte Sandwiches sind dabei der Sommerproviant. Beim Belegen haben wir freie Hand. Und letztere war schon beim Erfinder des Sandwiches, John Montagu, dem 4. Earl of Sandwich, der Hauptantrieb für seine kulinarische Idee.

Denkbar einfach in der Zubereitung ist es – und doch so lecker: Das Sandwich. Für den Klassiker nehme man zwei Scheiben großes Kastenweißbrot, bestreicht sie mit Butter, belegt sie mit Braten, Schinken oder Fisch und gibt Mayonnaise, Senf oder Meerrettich darüber. Verdelt werden kann das Ganze mit Salatblättern oder Gurkenscheiben. Die zweite gebutterte Scheibe Brot oben drauf, etwas zusammendrücken, die Ränder abschneiden und das rechteckige Kastenbrot diagonal durchschneiden. Et voilá!
Sandwich mit gebratenem Hähnchenfilet und Antipasti-Gemüse 


    
Zutaten für 4 Personen: 2 kleine rote Paprikaschoten, 250 g Zucchini, 3 rote

Sandwich mit gebratenem Hähnchenfilet und Antipasti-Gemüse


    Zutaten für 4 Personen:
    2 kleine rote Paprikaschoten, 250 g Zucchini, 3 rote Zwiebeln, 1 Knoblauchzehe, 4 Kirschtomaten, 400 g Hähnchenfilets, 40 g BUTARIS Butterschmalz, Salz, Pfeffer, 5 EL Balsamico-Essig, 1–2 TL Honig, 4 EL Wasser, 12 Scheiben Sandwich-Toast, 250 g Schmand, 1 EL grünes Pesto (Glas), Basilikum zum Garnieren, Holzspieße.

    Zubereitung:
    1. Paprika vierteln, waschen, putzen. Zucchini waschen, putzen und längs in dünne Scheiben schneiden. Zwiebeln schälen und in dünne Spalten schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Tomaten waschen und halbieren.

    2. Filets waschen und trocken tupfen. 10 g Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Hähnchen mit Salz würzen und darin unter Wenden ca. 10 Minuten braten. Herausnehmen und warm stellen. 10 g Butterschmalz in der Pfanne erhitzen. Zucchinischeiben darin 3-4 Minuten anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Ebenfalls herausnehmen und warm stellen. 20 g Butterschmalz in der Pfanne erhitzen. Paprikastücke und Zwiebelspalten darin ca. 3 Minuten braten. Essig, Knoblauch und 4 EL Wasser zugeben. Zugedeckt ca. 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Honig abschmecken.

    3. Toast toasten. Hähnchen in dünne Scheiben schneiden. Schmand und Pesto verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. 8 Scheiben Toast mit Schmand bestreichen. 4 der Schmand-Scheiben mit Zucchini und Hähnchen belegen. 4 weitere Schmand-Scheiben mit Paprika und Zwiebeln belegen. Hähnchen-Toast, Paprikatoast und je eine weitere Scheibe Toast ohne Belag übereinander setzen, mit je 2 Holzspießen fest stecken. Auf die Spieße je eine Tomatenhälfte stecken und die Sandwiches diagonal halbieren. Mit Basilikum garnieren.

    Foto & Rezept: Butaris



Als Erfinder des handlichen Snacks gilt der Earl of Sandwich, John Montagu (1718–1792). Der war nicht nur ein leidenschaftlicher Kartenspieler sondern auch das, was heute gemeinhin als Workaholic bezeichnet wird. So halten ranken sich um die Entstehung des Sandwich-Snacks bis heute zwei Legenden. Gemäß der einen wies Montagu seinen DIener an, das Essen zwischen zwei Brotscheiben zu legen, damit er es mit einer Hand verzehren konnte – und somit die andere Hand weiterhin frei für die Spielkarten hatte. Der zweite Ursprungsmythos geht in eine ähnliche Richtung. Doch hier war der Earl schlicht nicht willens, seine Arbeit am Schreibtisch für eine Mahlzeit zu unterbrechen.
Sandwich-„Lasagne“ 


    
Zutaten für 6 Personen: 1 Bund Schnittlauch, 2 Beete Kresse, 200 g Frischkäse, 1 EL Dijon-Senf (oder ein anderer scha

Sandwich-„Lasagne“


    Zutaten für 6 Personen:
    1 Bund Schnittlauch, 2 Beete Kresse, 200 g Frischkäse, 1 EL Dijon-Senf (oder ein anderer scharfer Senf), 9 Scheiben Sandwich-Toast, 6 Blätter Eisbergsalat, 6 Scheiben Kochschinken, 6 Scheiben Gouda, 1 Glas eingelegte Paprikaschoten (Abtropfgewicht: 650 g).

    Zubereitung:
    1. Schnittlauch in Röllchen, Kresse vom Beet schneiden, beides mischen. Frischkäse mit Senf glatt rühren, Toasts damit bestreichen. Den Boden der Auflaufform mit einer Lage Toast (3 Scheiben, Frischkäseseite nach oben) auslegen. Mit etwa einem Drittel von Schnittlauch und Kresse bestreuen. Jeweils die Hälfte der Salatblätter, Schinken- und Käsescheiben sowie der abgetropften Paprikastücke darauflegen.

    2. Für die zweite Schicht den Vorgang wiederholen. Mit den übrigen Toasts abschließen, die mit Frischkäse bestrichene Seite zeigt diesmal nach unten. Mit restlichem Schnittlauch-Kresse-Mix bestreut und mit Frischhaltefolie bedeckt mindestens 60 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen (siehe Tipp). Zum Servieren einzelne „Lasagne“-Portionen mit Holzstäbchen oder Spießen fixieren und in Stücke schneiden.

    Tipp: Am besten schmeckt die Sandwich-„Lasagne“, wenn sie gekühlt etwas ruhen konnte. Dann lässt sie sich auch besser schneiden. Darum idealerweise bereits am Vorabend vorbereiten.

    Foto & Rezept: burdafood.net



Handwerker-Burger



    
Zutaten für 4 Personen: 8 Scheiben frisches Brot nach Wahl, Für die „Handwerker-Buletten“: 1 frisches Brötchen, 2 Zwie

Handwerker-Burger


    Zutaten für 4 Personen:
    8 Scheiben frisches Brot nach Wahl, Für die „Handwerker-Buletten“: 1 frisches Brötchen, 2 Zwiebeln, 1 Bund krause Petersilie, 175 g Hochland Sandwich Scheiben „Mild Würzig“, 2 Eier, 500 g Hackfleisch (gemischt), 1 EL mittelscharfer Senf, Salz & Muskat, Butterschmalz, Für den Belag: 8 große Salatblätter, 1 große Zwiebel, 2 Tomaten, 4 Gewürzgurken, Sauce, z.B. Senf, Ketchup, BBQ Salz & Pfeffer aus der Mühle.

    Zubereitung:
    1. Die Brotscheiben ohne Zugabe von Öl in der Pfanne oder auf dem Grill von beiden Seiten ca. 5-7 Minuten kross rösten. Anschließend auf einer Seite mit etwas Butter bestreichen und bei 50°C Umluft im Backofen warmhalten.

    2. Für die „Handwerker-Buletten“ das frische Brötchen und die geschälten Zwiebeln fein würfeln und die Petersilie hacken. Die Sandwich Scheiben in feine Streifen schneiden. Die zerkleinerten Zutaten mit den Eiern, dem Hackfleisch und dem Senf in eine große Schüssel geben, gut miteinander vermengen und mit etwas Salz und Muskat würzen. Nun mit nassen Händen zu 4 flachen Buletten formen. In einer beschichteten Pfanne mit etwas Butterschmalz von beiden Seiten ca. 10 Minuten braten.

    In der Zwischenzeit den Salat waschen, die Zwiebel schälen, die Tomaten vom Strunk befreien und beides in feine Scheiben schneiden. Die Gewürzgurken längs aufschneiden. Nun die Burger-Brote nach Belieben belegen und je nach Geschmack mit Senf, Ketchup, BBQ-Sauce oder Mayonnaise sowie Salz und Pfeffer verfeinern.

    Foto & Rezept: Hochland



Club-Sandwich Deluxe mit Schweizer Emmentaler


    
Zutaten für 8 Portionen: 16 dünne Scheiben eckiges Vollkornbrot (ca. 35 g pro Scheibe), 1 Z

Club-Sandwich Deluxe mit Schweizer Emmentaler


    Zutaten für 8 Portionen:
    16 dünne Scheiben eckiges Vollkornbrot (ca. 35 g pro Scheibe), 1 Zwiebel, 2 große, reife Avocados, 4 EL Zitronensaft, Salz, Pfeffer, 12 Scheiben Bacon, 16 Scheiben Emmentaler AOP (à ca. 25 g), 150 g hauchdünn geschnittener Putenbrust-Aufschnitt.

    Zubereitung:
    1. Vollkornbrote leicht rösten. Zwiebel schälen und fein würfeln. Avocado halbieren, entkernen, Fruchtfleisch aus der Schale löffeln und mit einer Gabel fein zerdrücken. Zitronensaft, Zwiebelwürfel, Salz und Pfeffer unterrühren.

    2. Bacon in einer Pfanne ohne Fett kross braten. Brotscheiben mit Avocadomus bestreichen und mit einer Scheibe Käse belegen. Jeweils 4 der Scheiben mit Bacon und Putenbrust belegen. Nun die Brote zu 4 Türmchen stapeln, leicht zusammendrücken, diagonal halbieren und evtl. mit Holzspießen fixieren.

    Tipp: Für den kleinen Hunger (in der Halbzeitpause) oder als Fingerfood einfach die Anzahl der Brotscheiben halbieren.

    Foto & Rezept: Käse aus der Schweiz



Schnitzel Club-Sandwich 


    
Zutaten für 4 Personen: 2 kleine Tomaten, 8 Salatblätter, 4 Scheiben
Bacon (Frühstücksspeck), 4 Putenschnitzel (

Schnitzel Club-Sandwich


    Zutaten für 4 Personen:
    2 kleine Tomaten, 8 Salatblätter, 4 Scheiben Bacon (Frühstücksspeck), 4 Putenschnitzel (à ca. 100 g), 2 EL Öl, Salz, Pfeffer, 12 Sch. Toastbrot, Ketchup, Mayonnaise, 4 Sch. Butterkäse, 2 EL Röstzwiebeln.

    Zubereitung:
    1. Tomaten waschen, putzen und in dünne Scheiben schneiden. Salat abbrausen, trocken schleudern. Bacon in einer Pfanne ohne Fett knusprig braten.

    2. Putenschnitzel abbrausen, trocken tupfen und etwas flacher klopfen. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Schnitzel darin unter Wenden ca. 5 Min. braten, mit Salz und Pfeffer würzen.

    3. Toast goldbraun rösten (Toaster oder Backofen). 4 Scheiben mit Ketchup bestreichen, jeweils mit Knusperspeck und 1 Blatt Salat belegen, mit zweiter Toastscheibe bedecken. Mit je 1 Schnitzel belegen und mit Mayonnaise nach Gusto bestreichen. Zum Schluss Tomatenscheiben, je 1 Salatblatt und 1 Scheibe Butterkäse darauflegen. Röstzwiebeln aufstreuen. Dritte Toastscheibe auflegen. Sandwiches diagonal halbieren und servieren.

    Foto & Rezept: burdafood.net



Schlagworte zum Artikel: RezepteSandwichesGastlichkeit

Bewerten Sie diesen Artikel

Bitte stimmen Sie ab, wenn Sie diesen Artikel weiterempfehlen wollen.
Anzahl Stimmen: 0
Zur Zeit keine Kommentare
Das aktuelle Magazin

"WohnenTräume": Ab 5. Juli im Handel

Das Magazin für stilvolles Wohnen präsentiert atemberaubende Interieurs
WohnenTräume 04/17: Das internationale Wohn-Magazin
Wohnen & Garten gibt es auch bei Facebook
Newsletter