Frisch & knackig
Salate für die Grillparty
Was wäre eine Grillparty ohne frische und knackige Salate. Nudelsalat, Blattsalat, Cous-Cous-Salat: Die Variationen sind ebenso schmackhaft wie zahlreich. Wir haben die unterschiedlichsten Spielarten zusammengestellt.

Tomatensalat

Zutaten für 3 Portionen: 1 Zucchini, 500 g Cocktailtomaten (rot und orange), 100 g Rucola, 1 Dose weiße Bohnen (Abtropfgewicht 250 g), 1


    Zutaten für 3 Portionen:
    1 Zucchini, 500 g Cocktailtomaten (rot und orange), 100 g Rucola, 1 Dose weiße Bohnen (Abtropfgewicht 250 g), 1 Beutel KNORR Natürlich Lecker! Salatdressing Italienische Kräuter, 3 große EL Olivenöl, 1-2 große EL Balsamico-Essig, 125 g Büffelmozzarella, 30 g geröstete Pinienkerne, ein paar Basilikumblättchen.

    Zubereitung:
    1. Zucchini putzen und mit einem Sparschäler in dünne Streifen schneiden. Tomaten waschen und halbieren. Rucola waschen und gut abtropfen lassen. Bohnen in ein Sieb abgießen.

    2. Knorr Salatdressing mit 1-2 EL Wasser, 3 EL Olivenöl, 1-2 EL Balsamico-Essig verrühren. Salatdressing über die Tomaten und Bohnen geben und gut vermischen. 5-7 Minuten marinieren lassen.

    3. Tomaten und Bohnen auf einem Servierteller geben, Zucchini, in Stücke gezupfter Mozzarella und Rucola darüber geben. Mit Pinienkernen und Basilikumblättern garnieren.

    Foto & Rezept: Knorr


Grober Ei-Kartoffelsalat mit Zitronen-Dressing

Zutaten für 4 Portionen: 600 g Drillingskartoffeln, 6 Eier (M), 1 Zwiebel, ½ Bund Schnittlauch, ½ Bund Petersilie, 2 Bio-Zitronen, 1 EL


    Zutaten für 4 Portionen:
    600 g Drillingskartoffeln, 6 Eier (M), 1 Zwiebel, ½ Bund Schnittlauch, ½ Bund Petersilie, 2 Bio-Zitronen, 1 EL Maille Senf à l’Ancienne, 1 EL Zucker, 100 ml Olivenöl, Salz, Pfeffer, 50 g Rucola, 1 Bund Radieschen.

    Zubereitung:
    1. Kartoffeln waschen, längs halbieren und 18-20 Minuten in Salzwasser kochen. Eier ca. 8 Minuten kochen.

    2. Zwiebel schälen und fein würfeln. Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden. Petersilie waschen, trocken schütteln und grob hacken.

    3. Zitrone heiß waschen, Schale abreiben und Saft auspressen. Zucker und Senf zusammen mit Zitronensaft und Abrieb verrühren. Olivenöl hinzugeben und vermengen. Rucola waschen, trocken schütteln und grob zerzupfen. Radieschen waschen, trocknen und vierteln. Gekochte Eier aus der Schale befreien und in grobe Stücke schneiden.

    4. Alle Zutaten in einer großen Schüssel vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Salat ca. 4 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. 20 Minuten vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank nehmen und servieren.

    Tipp: Für den Clou auf der nächsten Grillfeier, einfach die Drillinge gegen Blaue oder Trüffelkartoffeln tauschen. Das sorgt garantiert für einen Hingucker.

    Foto & Rezept: Maille


Scharfes Arla Buko Jalapeño-Salatdressing mit grünem Salat

Zutaten für 4 Portionen: Salz Schwarzer Pfeffer aus der Mühle, 1 Bund Schnittlauch, 1 Bio-Limette, 1 grüner Eichblattsalat, 1 EL Olivenö


    Zutaten für 4 Portionen:
    Salz Schwarzer Pfeffer aus der Mühle, 1 Bund Schnittlauch, 1 Bio-Limette, 1 grüner Eichblattsalat, 1 EL Olivenöl, 250 g Himbeeren, 500 g Halloumi oder Grillkäse, 100 g Arla Buko® Jalapeño.

    Zubereitung:
    1. Die Limette heiß abwaschen, Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Saft und Schale mit Arla Buko® Jalapeño und Olivenöl zu einem cremigen Dressing verrühren. Schnittlauch waschen und in feine Ringe schneiden. Die Hälfte unter das Dressing rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    2. Salat verlesen, gründlich waschen und trocken schleudern. Die Himbeeren ebenfalls verlesen. Salat mit Himbeeren und restlichem Schnittlauch anrichten.

    3. Halloumi in 1 cm dicke Scheiben schneiden und auf dem Grill oder in der (Grill)-Pfanne goldbraun grillen. Nach Belieben in Stücke schneiden.

    4. Salat mit Arla Buko® Jalapeño-Dressing und dem gegrillten Halloumi servieren.

    Foto & Rezept: Arla


Fruchtiger Reissalat mit Curry-Sauce

Zutaten für 6 Portionen: 200 g Langkornreis, 1 Frühlingszwiebel, 1 kleine reife Mango, 1 kleine rote Paprikaschote, 1 Einzelpäckchen Mag


    Zutaten für 6 Portionen:
    200 g Langkornreis, 1 Frühlingszwiebel, 1 kleine reife Mango, 1 kleine rote Paprikaschote, 1 Einzelpäckchen Maggi Curry Sauce, 150 g Joghurt (3,5% Fett), Salz und Pfeffer, 50 g geröstete, gesalzene Cashewkerne, 1 EL gehackter Koriander.

    Zubereitung:
    1. Langkornreis nach Packungsanweisung zubereiten und abkühlen lassen.

    2. Frühlingszwiebel putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Mango schälen, das Fruchtfleisch vom harten Kern lösen und in kleine Würfel schneiden. Paprikaschote waschen, Kerne und weiße Innenhäute entfernen und in kleine Würfel schneiden.

    3. In einem Topf 100 ml heißes Wasser mit MAGGI Currysauce verrühren, aufkochen und 1 Min. kochen lassen. Joghurt unterrühren, mit den Salatzutaten mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen und abschmecken.

    4. Cashewkerne grob hacken. Mit Koriander (alternativ glatter Petersilie) bestreut servieren.

    Foto & Rezept: Maggi Kochstudio


Kohlrabi-Apfel-Salat

Zutaten für 4 Portionen: 2 Kohlrabi, 1 Apfel, Granny Smith, 1 Apfel, Braeburn, 4 EL Apfelessig, 7 EL Olivenöl, 265 g Kichererbsen, Salz,


    Zutaten für 4 Portionen:
    2 Kohlrabi, 1 Apfel, Granny Smith, 1 Apfel, Braeburn, 4 EL Apfelessig, 7 EL Olivenöl, 265 g Kichererbsen, Salz, ½ Bund Dill, ½ Bund Petersilie, 1 EL Maille Senf à l’Ancienne, Pfeffer.

    Zubereitung:
    1. Kohlrabi schälen und mit dem Spiralschneider in Spaghetti schälen. Äpfel entkernen und in feine Spalten schneiden. Alles mit etwas Apfelessig beträufeln.

    2. 1 EL Olivenöl in der Pfanne erhitzen. Kichererbsen darin rösten, bis sie goldbraun sind. Mit grobem Salz würzen und beiseitestellen. Dill und Petersilie fein hacken. Mit restlichem Essig und Öl, Maille Senf, Salz und Pfeffer in ein Schraubglas geben. Deckel schließen und schütteln, bis sich alles zu einer Vinaigrette verbunden hat.

    3. Vinaigrette mit dem Salat vermengen und Kichererbsen darüber geben.

    Foto & Rezept: Maille


Salat mit gebackener Rote Beete, Linsen und Ziegenkäse

Zutaten für 4 Portionen: 8 mittelgroße Rote Beete, gesäubert und geviertelt, 5 EL Newman‘s Own Italian Dressing, gut geschüttelt, Salz u


    Zutaten für 4 Portionen:
    8 mittelgroße Rote Beete, gesäubert und geviertelt, 5 EL Newman‘s Own Italian Dressing, gut geschüttelt, Salz und frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer, 400 g Dose Puy oder grüne Linsen, abgeschüttet und gewaschen, 125 g gegrillte rote Paprika in Brühe oder Öl, abgeschüttet und gehackt, 50 g Walnüsse, 100 g Rucolablätter, 125 g Ziegenfrischkäse, zerkrümelt oder grob gehackt.

    Zubereitung:
    1. Den Ofen auf 200°C (Gas Stufe 6) vorheizen. Die Rote Beete in eine ofenfeste Form geben, 2 EL von dem Italian Dressing darüber verteilen und mit Salz und Pfeffer würzen. Für 35-40 Minuten garen bis die Rote Beete weich ist. Nach der Hälfte der Garzeit wenden. Abkühlen lassen.

    2. Währenddessen die Linsen, Paprika und Walnüsse in einer Schüssel vorsichtig vermengen. Die warme Rote Beete und das restliche Dressing hinzugeben und umrühren.

    3. Den Rucola auf vier Teller geben und die Linsenmasse darüber verteilen. Den Ziegenfrischkäse darüber verteilen und sofort servieren.

    Foto & Rezept: Newmann's


Lauwarmer Nudelsalat mit Ofengemüse

Zutaten für 4 Portionen: 1 Zucchini, je 1 rote und gelbe Paprika, 250 g Champignons, 1 Knoblauchzehe, 4 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, 200


    Zutaten für 4 Portionen:
    1 Zucchini, je 1 rote und gelbe Paprika, 250 g Champignons, 1 Knoblauchzehe, 4 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, 200 g glutenfreie Hörnchen von Birkel, 3 EL Balsamicoessig, 60 g Rucola, 200 g Mini-Mozzarella-Kugeln.

    Zubereitung:
    Zucchini, Paprika und Champignons putzen, waschen und in Stücke schneiden. Knoblauch abziehen und grob hacken. Anschließend alles mit 2 EL Öl vermischen, salzen, pfeffern und im Backofen bei 200 °C 15-20 Minuten garen. In der Zwischenzeit Nudeln nach Packungsanleitung zubereiten. Das restliche Öl mit Essig, Salz und Pfeffer zu einem Dressing anrühren. Rucola waschen, in mundgerechte Stücke zupfen. Nudeln mit Ofengemüse, Dressing, Rucola und Mozzarella gut vermengen und lauwarm servieren.

    Foto & Rezept: Birkel


Salat mit gebackenem Ziegenkäse

Zutaten für 4 Portionen: 1 Rolle Ziegenkäse, 2 Zweige Zitronenthymian, 2 EL Honig, 4 EL Olivenöl, 4 EL Semmelbrösel, 50 g Blaubeeren, 1


    Zutaten für 4 Portionen:
    1 Rolle Ziegenkäse, 2 Zweige Zitronenthymian, 2 EL Honig, 4 EL Olivenöl, 4 EL Semmelbrösel, 50 g Blaubeeren, 1 EL Maille Senf Mittelscharf, 3 EL weißer Balsamicoessig, Salz, Pfeffer, 1 Pck. Wildkräutersalat.

    Zubereitung:
    1. Backofen in der Grillfunktion vorheizen (E-Herd: 270°C/Umluft: 250°C). Ziegenkäse in 12 gleiche Scheiben schneiden. Zitronenthymian waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Mit Honig, 1 EL Olivenöl und Semmelbrösel in einer Schüssel vermengen. Ziegenkäse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Die Semmelbröselmischung auf den Käse geben und ca. 3 Minuten gratinieren.

    2. Blaubeeren waschen und trocken tupfen. Mit Maille Senf, Balsamicoessig, Salz, Pfeffer und 3 EL Olivenöl in einem hohen Gefäß pürieren.

    3. Salat waschen und trocken schütteln. Mit dem Dressing vermengen und den Ziegenkäse darauf verteilen.

    Tipp: Zusätzlich man auch noch einige Nüsse über den Salat streuen.

    Foto & Rezept: Maille


Schlagworte zum Artikel: RezepteSommerSalateOutdookücheGrillen

Bewerten Sie diesen Artikel

Bitte stimmen Sie ab, wenn Sie diesen Artikel weiterempfehlen wollen.
Anzahl Stimmen: 0
Zur Zeit keine Kommentare
Das aktuelle Magazin
Wohnen & Garten August 2017

Ab 12. Juli im Handel

In unserer August-Ausgabe laden wir auf die Sommerterrasse ein.
Wohnen & Garten gibt es auch bei Facebook
Newsletter