Köstliches zum Nachmachen

Honig-Streuseltörtchen mit Kirschen

Zutaten für ca. 12 Stück:1 Glas (720 ml) Sauerkirschen, 1 EL + 100 g BIHOPHAR Holunder in Blütenhonig, 1 Päckchen Puddingpulver


    Zutaten für ca. 12 Stück:1 Glas (720 ml) Sauerkirschen, 1 EL + 100 g BIHOPHAR Holunder in Blütenhonig, 1 Päckchen Puddingpulver "Vanille-Geschmack" (zum Kochen), 375 g Mehl, 1 Prise Salz, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 1 Ei (Größe M), 150 g Butter, 50 g Mandeln (geschält), 30 g Zartbitter-Schokolade, 12 Papier-Backförmchen.

    Zubereitung:

    1. Kirschen in ein Sieb gießen, abtropfen lassen, Saft dabei auffangen. 250 ml Kirschsaft abmessen und mit 1 EL Honig in einem Topf aufkochen. Puddingpulver und restlichen Kirschsaft glatt rühren, in den heißen Saft gießen und unter Rühren ca. 1 Minute köcheln lassen. Vom Herd ziehen, Kirschen zufügen und abkühlen lassen.

    2. Mehl, 100 g Honig, Salz, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, Ei, Butter in Flöckchen und 1–2 EL Wasser in eine Rührschüssel geben. Mit den Knethaken des Handrührgerätes gut verkneten. Anschließend mit den Händen zu Streuseln verarbeiten.

    3. Mulden eines Muffinblechs (12 Mulden) mit Backförmchen auslegen. Hälfte der Streusel in den Förmchen verteilen und zu einem Boden andrücken. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 10 Minuten vorbacken.

    4. Mandeln und Schokolade klein hacken und mit den restlichen Streuseln vermengen. Muffinblech aus dem Ofen nehmen, Kirschkompott in den Förmchen verteilen und die restlichen Streusel daraufstreuen. Nochmals bei gleicher Temperatur ca. 20 Minuten backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.

    Foto & Rezept: BIHOPHAR


Tassenkuchen mit Honignüssen

Zutaten für ca. 12 Stück:4 EL + 6 TL Holunder in Blütenhonig (BIHOPHAR), 50 g Walnusskerne, 50 g Zartbitter-Schokolade, 5 EL + 150 g Schl


    Zutaten für ca. 12 Stück:4 EL + 6 TL Holunder in Blütenhonig (BIHOPHAR), 50 g Walnusskerne, 50 g Zartbitter-Schokolade, 5 EL + 150 g Schlagsahne, 1 EL Kakaopulver, 200 g weiche Butter, 3 Eier (Größe M), 3 Eigelb (Größe M), 1 Prise Salz, 200 g Mehl, 1 TL Backpulver, Butter für die Tassen, Backpapier, Einmal-Spritzbeutel.

    Zubereitung:

    1. 1 EL Honig in einem Topf karamellisieren lassen, Walnüsse hineingeben, rasch mit einem Holzlöffel unterrühren und auf ein Stück Backpapier verteilen. Ca. 15 Minuten auskühlen lassen, dann grob hacken. Schokolade grob hacken. 5 EL Sahne in einem kleinen Topf erwärmen. Schokolade und Kakaopulver darin auflösen, abkühlen lassen.

    2. Butter und 3 EL Honig mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Eier, Eigelbe und Salz mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Vorsichtig die Eiermasse unter die Buttermasse heben. Mehl und Backpulver mischen, vorsichtig unterheben. Schokoladen-Sahne zum Schluss einrühren.

    3. 12 ofenfeste Tassen (à ca. 150 ml Inhalt) mit Butter ausstreichen. Teig in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle oder in einen Einmal-Spritzbeutel mit großzügig abgeschnittener Spitze füllen. Schokoladenmasse gleichmäßig in den Tassen verteilen. Tassen auf ein Backblech stellen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 20 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen.

    4. 150 g Sahne steif schlagen, in einen Spritzbeutel geben und als Tuffs auf die Tassen spritzen. Mit Walnuss-Krokant bestreuen und mit jeweils 1/2 TL Honig beträufeln.

    Foto & Rezept: BIHOPHAR


Exotisch-leichtes Mango-Kokos-Tiramisu

Zutaten für 4 Personen: 1 Becher QuarkCreme Natur, 2 Mangos, 1 Bio-Limette, 14 Kokos-Zwiebäcke (à 18g), 25 g Kokoschips, 100 ml Maracujas


    Zutaten für 4 Personen: 1 Becher QuarkCreme Natur, 2 Mangos, 1 Bio-Limette, 14 Kokos-Zwiebäcke (à 18g), 25 g Kokoschips, 100 ml Maracujasaft, 1 Blatt Gelatine, 150 g Zucker, 250 g Schlagsahne, Frischhaltefolie.

    Zubereitung:

    1. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Limette heiß waschen, abtrocknen und Schale fein abreiben. QuarkCreme mit Zucker, Saft einer halben Limette und ca. 3/4 Limettenabrieb verrühren. Gelatine ausdrücken, in einem kleinen Topf mit 2 EL QuarkCreme auflösen und unter die übrige Creme rühren. Sahne steif schlagen und unter die QuarkCreme heben.

    2. Mangos vom Stein schneiden und schälen. Fruchtfleisch von 1 1/2 Mangos in dünne Scheiben schneiden. Rest würfeln und zugedeckt kalt stellen. Boden einer Form (23 x 23 cm; 5 cm hoch) mit Zwieback auslegen. Zwieback mit 50 ml Maracujasaft beträufeln, mit der Hälfte der Mangoscheiben belegen und Hälfte der Creme gleichmäßig darauf streichen. Übrigen Zwieback, Maracujasaft, Mangoscheiben und Creme ebenso schichten. Über Nacht kalt stellen.

    3. Kokoschips auf ein Backblech verteilen, im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200°C/ Umluft: 175 °C) 3–4 Minuten rösten und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Tiramisu mit Mangowürfeln, Kokoschips und übrigem Limettenabrieb verzieren.

    Foto & Rezept: Exquisa


Zum Tag des deutschen Brotes am 5. Mai: Knusprige Kornstangen

Zutaten für ca. 20 Stück: Für den Teig: 250 g AURORA Roggenmehl Type 1150, 600 g AURORA Weizenmehl Type 550, 75 g Natursauerteig (1 Päckc


    Zutaten für ca. 20 Stück: Für den Teig: 250 g AURORA Roggenmehl Type 1150, 600 g AURORA Weizenmehl Type 550, 75 g Natursauerteig (1 Päckchen), 1 EL Zucker, 2 gestrichene TL Salz, 1 Würfel frische Hefe (42 g), 1 EL Butter, Je 1 gehäufter EL Sonnenblumenkerne, braune Leinsamen und 1 EL Bayersiches Brotgewürz (Kümmel, Koriander, Fenchel, Anis), ca. 550 ml lauwarmes Wasser (ca. 35 °C). Außerdem: Kümmel, grobes Meersalz.

    Zubereitung:

    1. Die Teigzutaten in eine Schüssel geben. Mit einem Handrührgerät (Knethaken) zuerst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe ca. 3-4 Minuten zu einem glatten Tag kneten. Den Teig abgedeckt ca. 20 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen deutlich vergrößert hat.

    2. Den Teig nochmals durchkneten, in 20 gleichgroße Kugeln teilen und diese dann zu länglichen, ovale Fladen von ca. 20 cm Länge ausrollen. Die Fladen straff aufwickeln und auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen.

    3. Abgedeckt nochmals 30 Minuten gehen lassen, mit Wasser bestreichen und etwas Kümmel und grobes Meersalz aufstreuen. Im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Einschubleiste ca. 20-25 Minuten backen. Nach dem Backen auf einem Gitter oder Holzbrett auskühlen lassen. (Herdeinstellung (vorgeheizt): E-Herd: 240 °C, Umluft: 220 °C)

    Foto & Rezept: Aurora


Frühlings-Bowle

Mai-Bowle (Foto: Fotolia.de)


    Zutaten für 6 bis 8 Personen: 1 Flasche trockener Weißwein, 1-2 EL Zucker, 1 kleiner Bund Waldmeister (am besten über Nacht anwelken lassen), 1 Flasche Sekt zum Aufgießen.

    Zubereitung:

    Eine Flasche Weißwein in ein Bowlegefäß geießen, den Zucker hineingeben und gut umrühren. Einen kleinen Bund Waldmeister kopfüber hineinhängen und etwa 20 Minuten ziehen lassen. Waldmeister entfernen, die Bowle mit einer Flasche Sekt aufgießen und servieren.

    Achtung: Wenn Sie den Waldmeister selber pflücken wollen, achten Sie darauf, die Blätter zu sammeln bevor der Waldmeister blüht, da die Pflanze dann leicht giftig wird. Pflücken Sie auch nur so viel Waldmeister, wie Sie tatsächlich benötigen.

    Foto: Fotolia.de, Rezept: W&G


Käsespätzle mit Bärlauch-Butter

Käsespätzle mit Bärlauch-Butter (Rezept & Foto: Kerrygold)

Käsespätzle mit Bärlauch-Butter


    Zutaten für 4 Personen: 400 g Mehl, 
3 Eier, 
ca. 250 ml Milch, 
Salz, 
200 g frisch geriebener Cheddar Vintage (z.B. von Kerrygold), 
2 Zwiebeln
, 100 g Butter, 
2 EL frisch gehackter Bärlauch   .

    Zubereitung:

    1. Für die Spätzle das Mehl mit den Eiern verrühren. So viel Milch zugeben, dass ein zäher Teig entsteht, der reißend vom Löffel fällt. Salzen und weiterkneten, bis der Teig Blasen wirft. Abgedeckt etwa 10 Minuten ruhen lassen.

    2. In einem großen Topf reichlich Wasser zum Kochen bringen. Den Spätzleteig portionsweise durch die Spätzlepresse ins Wasser drücken und garen, bis die Spätzle an der Oberfläche schwimmen. Spätzle aus dem Wasser nehmen und abtropfen lassen.

    3. 50 g Kerrygold Butter in einer Pfanne goldbraun werden lassen und die Spätzle mit dem gehackten Bärlauch darin schwenken. Den Käse zugeben und gut verrühren.
 Die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. In einer anderen Pfanne mit den restlichen 50 g Kerrygold Butter goldbraun rösten. Die Bärlauch-Käsespätzle mit den Zwiebelringen belegt servieren. .

    Foto & Rezept: Kerrygold


Hähnchen-Schicht-Salat mit Bacon und Ei

Hähnchen-Schicht-Salat mit Bacon und Ei 

    
Zutaten für 4 Personen: 280 g Hähnchenbrustfilets, 1 Zitrone, Salz und Pfeffer, 1 Lorbeerblatt, 3

Hähnchen-Schicht-Salat mit Bacon und Ei


    Zutaten für 4 Personen: 280 g Hähnchenbrustfilets, 1 Zitrone, Salz und Pfeffer, 1 Lorbeerblatt, 3 schwarze Pfefferkörner, 50 g Frühstücksspeck, 2 Eier, 1 ½ große Tomaten, 1 ½ reife Avocados, 100 g Feta, 3 EL Olivenöl, 1 EL Sherryessig, 1 TL Honig, 1 Kopf Eisbergsalat, 1 Bund Rauke, ½ Bund Basilikum.

    Zubereitung:

    1. Eier kochen. Zitrone heiß abspülen, Schale abreiben und mit ½ l Wasser, Salz, Lorbeer und Pfefferkörnern aufkochen. Hähnchenbrustfilet abspülen, mit hineingeben und im geschlossenen Topf bei mittlerer Hitze 15 Minuten kochen. Hähnchenfleisch abkühlen lassen und würfeln.

    2. Den Speck in einer beschichteten Pfanne bei kleiner Hitze knusprig braten. Auf Küchenkrepp abkühlen lassen. Eier schälen und vierteln. Tomaten waschen, trocken reiben, Stielansatz entfernen und würfeln. Avocados halbieren, entsteinen und das Fruchtfleisch würfeln. Feta würfeln. Öl, Essig, Salz, Pfeffer und Honig verrühren. Hähnchen-, Avocado- und Tomatenwürfel getrennt mit je 2 EL Salatsauce mischen.

    3. Eisbergsalat und Rauke putzen, waschen, trocknen und in Stücke zupfen. Mit 2 EL Salatsauce mischen und in einem Glas anrichten. Tomaten, Avocado, Eier, Feta und Hähnchenwürfel auf dem Salat anrichten. Basilikumblätter darüber streuen. Mit der restlichen Salatsauce beträufeln und genießen.

    Foto & Rezept: Deutsches Geflügel


Das könnte Sie auch interessieren


Bewerten Sie diesen Artikel

Bitte stimmen Sie ab, wenn Sie diesen Artikel weiterempfehlen wollen.
Anzahl Stimmen: 0
Zur Zeit keine Kommentare
Das aktuelle Magazin

"WohnenTräume": Ab 30. August im Handel

Das Magazin für stilvolles Wohnen präsentiert atemberaubende Interieurs
WohnenTräume 05/17: Das internationale Wohn-Magazin
Wohnen & Garten gibt es auch bei Facebook
Newsletter