Köstliches zum Nachmachen

Erdbeertorte mit Walnussbiskuit

Zutaten für 12 Stücke: 100 g Walnusskerne, 3 Eier (Größe M), 250 g + 2 EL Zucker, 50 g Mehl, 25 g Speisestärke, 2 TL Backpulver, 5 Blatt


    Zutaten für 12 Stücke: 100 g Walnusskerne, 3 Eier (Größe M), 250 g + 2 EL Zucker, 50 g Mehl, 25 g Speisestärke, 2 TL Backpulver, 5 Blatt Gelatine, 500 g Erdbeeren, 2 EL Zitronensaft, 650 g Schlagsahne, 2 Päckchen Sahnefestiger, Backpapier.

    Zubereitung:
    1. 50 g Nüsse im Universalzerkleinerer fein mahlen. Eier trennen, Eiweiß mit 3 Esslöffel Wasser steif schlagen. 100 g Zucker einrieseln lassen. Eigelbe nach und nach unterschlagen. Mehl, gemahlene Nüsse, Stärke und Backpulver mischen, auf die Eischaummasse sieben und unterheben.

    2. Boden einer Springform (26 cm Ø) mit Backpapier auslegen. Biskuitmasse einfüllen, glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad (Umluft: 150 Grad, Gas: Stufe 2) 20-25 Minuten backen. Auskühlen lassen.

    3. Für die Creme Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Erdbeeren waschen und, bis auf etwas zum Verzieren, putzen. Erdbeeren, Zitronensaft und 100 g Zucker fein pürieren. 400 g Sahne und 50 g Zucker steif schlagen. Gelatine ausdrücken und über einem warmen Wasserbad auflösen. Erdbeerpüree halbieren, eine Hälfte zugedeckt kalt stellen. 1 Esslöffel Erdbeerpüree zur Gelatine geben und verrühren, dann Gelatine zum übrigen Püree geben und schnell unterrühren. Sahne unterheben.

    4. Boden waagerecht halbieren und um den unteren Boden einen Springformrand oder Tortenring stellen. Erdbeercreme auf den Boden geben und glatt streichen. Oberen Boden daraufgeben. Mindestens 6 Stunden, besser über Nacht, kalt stellen.

    5. Sahnefestiger und 2 Esslöffel Zucker mischen. 250 g Sahne steif schlagen, dabei Zuckermischung einrieseln lassen. Übriges Erdbeerpüree unterrühren. Tortenring vorsichtig vom Kuchen lösen. Kuchen mit Erdbeersahne rundherum einstreichen. Übrige Nüsse grob hacken, Erdbeeren halbieren. Kuchen damit verzieren.
    Zubereitungszeit: ca. 5 Minuten.

    Foto & Rezept: California Walnut Commission


Holunderblüten-Orangen-Limo

Zutaten für 8 Flaschen oder Gläser à ca. 300 ml Inhalt: 15 große Holunderblütendolden, 500 ml Orangensaft, 2 Bio-Orangen, 10 g frische
I


    Zutaten für 8 Flaschen oder Gläser à ca. 300 ml Inhalt: 15 große Holunderblütendolden, 500 ml Orangensaft, 2 Bio-Orangen, 10 g frische Ingwerwurzel, 300 g SweetFamily „Unser Feinster“ Zucker, 1 Beutel Zitronensäure, 1,5 l gekühltes Mineralwasser mit Kohlensäure, Eiswürfel nach Bedarf.

    Zubereitung:
    1. Holunderblütendolden verlesen, vorsichtig ausschütteln und die dicken Stiele entfernen. Blüten mit Orangensaft mischen und mind. 6 Stunden oder über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

    2. Blütensaft durch ein feines Sieb in einen Topf gießen. Orangen heiß waschen, trocken reiben und Schale dünn abschälen. Ingwer schälen, in Scheiben schneiden und mit Orangenschale, Zucker und Zitronensäure hinzugeben. Aufkochen und ca. 1 Minute köcheln lassen, bis sich der Zucker gelöst hat.

    3. Sirup durch ein Sieb gießen und abkühlen lassen. Orangen auspressen und Saft zugießen, dann ca. 4 Stunden kühl stellen.

    4. Sirup vor dem Servieren mit Mineralwasser aufgießen und in Servierflaschen oder Gläser füllen, nach Belieben mit Eiswürfeln und Strohhalmen servieren.
    Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten plus Zeit zum Ziehen, Abkühlen und Kühlen.

    Foto & Rezept: Sweet Family


Quinoa-Tomatensuppe mit Hüttenkäse

Zutaten für 3-4 Personen: 150 g Quinoa, 2 Knoblauchzehen, 2-3 Rosmarinzweige, 1 getrocknete Chilischote, 4 EL Olivenöl, 1 l Gemüsebrühe,


    Zutaten für 3-4 Personen:
    150 g Quinoa, 2 Knoblauchzehen, 2-3 Rosmarinzweige, 1 getrocknete Chilischote, 4 EL Olivenöl, 1 l Gemüsebrühe, 4 EL Sojasauce, 400 g Tomatenpassata, 1 Bund Basilikum, 300 g Hüttenkäse (z.B. von Gervais).

    Zubereitung:
    1. Quinoa ein paar Minuten in Wasser einweichen. Knoblauch schälen und hacken. Chilischote und abgezupfte Rosmarinblätter ebenfalls hacken.

    2. Zusammen in 2 EL Olivenöl kurz anbraten und mit Gemüsebrühe und Sojasauce ablöschen. Tomatenpassata zugeben, aufkochen und mit Salz abschmecken.

    3. Quinoa abgießen, im Sieb kurz abbrausen und abtropfen lassen. Anschließend in die Suppe geben, einmal kurz aufkochen.

    4. Suppe in tiefe Teller geben, dabei den Hüttenkäse jeweils in die Tellermitte verteilen und mit gezupftem Basilikum anrichten.
    Zubereitungszeit: ca. 5 Minuten.

    Foto & Rezept: Gervais


Melonen-Caipi-Tiramisu

Zutaten für 4 Personen: 400 g Cantaloupe-Melonenfruchtfleisch, 2 EL brauner Zucker, 6 cl Cachaça, Saft und Abrieb 1/2 unbehandelten Lime


    Zutaten für 4 Personen:
    400 g Cantaloupe-Melonenfruchtfleisch, 2 EL brauner Zucker, 6 cl Cachaça, Saft und Abrieb 1/2 unbehandelten Limette, 100 g Vollkorn-Butterkekse, 1 Becher Mascarpone (= 250 g, z.B. von Galbani), 5 EL Sahne.

    Zubereitung:
    1. Melonenfruchtfleisch in kleine Würfel schneiden, mit 2 EL Zucker, Cachaça und der Hälfte Limettenabrieb und Limettensaft vermischen.

    2. Kekse in grobe Stücke brechen und auf 4 dekorativen Glasschalen verteilen. Melonenwürfel darauf geben.

    3. Mascarpone mit Sahne, restlichem Zucker, restlichem Limettenabrieb und -saft verrühren. Creme auf den marinierten Melonenwürfeln verteilen und ca. 1 Stunde kalt stellen. Tiramisu nach Wunsch mit Zitronenmelisseblättchen garnieren und servieren. Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten. Kühlzeit: ca. 1 Stunde.

    Foto & Rezept: Galbani


Beeren-Prosecco-Sorbet mit Balsamico

Beeren-Prosecco-Sorbet mit Balsamico (Foto: Diamant Zucker)


    Zutaten für ca. 900 ml Eis:
    550 g frische gemischte Beeren (Himbeeren, Blaubeeren, Brombeeren, Johannisbeeren, ganz nach Belieben!), 150 ml Prosecco oder trockener Sekt, 250 g Diamant Eiszauber für Früchte, Balsamico-Creme.

    Zubereitung:
    1. Beeren waschen und putzen bzw. auftauen lassen. Pürieren und durch ein Sieb streichen, um die Kerne zu entfernen.

    2. 350 g Beerenpüree zusammen mit Prosecco in ein ausreichend großes, hohes Gefäß geben. Diamant Eiszauber für Früchte zugeben und mindestens 3 Minuten mit einem Pürierstab schaumig mixen. Dabei Luft einschlagen, sodass ein feiner, cremiger Schaum entsteht.

    3. Fruchteismischung abwechselnd mit Balsamico-Creme in einen geeigneten Behälter füllen, dabei Balsamico-Creme mit einer Gabel leicht durchziehen.

    4. Behälter verschließen und mindestens 5–8 Stunden im Gefrierschrank bei -18 °C einfrieren.

    Foto & Rezept: Diamant Zucker


Marmor-Kirsch-Muffins

Zutaten für 12 Stück: 350 g Kirschen (oder 1 Gl. Sauerkirschen, Abtropfgew. 350 g), 75 ml Speiseöl (z.B. Sonnenblumenöl), 250 ml Butterm


    Zutaten für 12 Stück:
    350 g Kirschen (oder 1 Gl. Sauerkirschen, Abtropfgew. 350 g), 75 ml Speiseöl (z.B. Sonnenblumenöl), 250 ml Buttermilch, 1 Ei (Größe M), 100 g Zucker, 1 Pck. Vanillin-Zucker (z.B. von Dr. Oetker), 3 Tropfen Bittermandel-Aroma, 250 g Weizenmehl, 2 gestr. TL Backin, 1/2 TL Natron, 1 Pr. Salz, 1 EL Kakao, 1 EL Milch. Zum Verzieren: 50 g weiße Schokolade, Puderzucker.

    Zubereitung:
    Vorbereiten: Sauerkirschen auf einem Sieb gut abtropfen lassen. Muffinform fetten. Aus dem Backpapier 12 Quadrate (etwa 13 x 13 cm) schneiden und die Muffinform damit auslegen. Backofen vorheizen. Ober-/Unterhitze: etwa 180°C, Heißluft: etwa 160°C.

    1. Öl, Buttermilch, Ei, Zucker, Vanillin-Zucker und Aroma in einer Rührschüssel mit einem Schneebesen verrühren. Mehl mit Backin, Natron und Salz mischen und kurz unterrühren. Die Hälfte des Teiges in die Muffinmulden füllen und die Hälfte der Kirschen darauf verteilen. Kakao und Milch unter den restlichen Teig rühren und in die Muffinmulden füllen, restliche Kirschen darauf verteilen. Form auf dem Rost in den Backofen schieben.

    2. Muffins aus der Form lösen und erkalten lassen. Schokolade grob zerkleinern und in einen kleinen Gefrierbeutel geben. Diesen gut verschließen und die Schokolade im Wasserbad bei schwacher Hitze schmelzen. Gefrierbeutel gut abtrocknen, eine kleine Ecke abschneiden und die Schokolade in Form von Kirschen auf ein Stück Backpapier spritzen. Schokoladendekor fest werden lassen. Vor dem Servieren Muffins mit Puderzucker bestreuen und Schokoladendekor auflegen.

    Foto & Rezept: Küchle


Gefrostete Himbeer-Törtchen mit Knusperboden

Gefrostete Himbeer-Törtchen mit Knusperboden (Foto: Küchle)


    Zutaten für 6 Stück:
    150 g weiße Kuvertüre, 8 g Kokosfett, 80 g Cornflakes, 150 g Himbeeren, 2 – 3 EL Zucker, 175 g Doppelrahmfrischkäse, 100 g Schlagsahne, 2 TL Küchle San-apart, ca. 75 g Heidelbeeren, Puderzucker zum Bestäuben, Backpapier.

    Zubereitung:
    Zitronen-Rosmarin-Sirup:
    1. Kuvertüre grob hacken. Kuvertüre und Kokosfett in einer Schüssel über einem warmen Wasserbad schmelzen. Cornflakes und Schoko-Mix in einer Schüssel vermengen. Eine Platte mit Backpapier bedecken. 6 Dessertringe (à ca. 8 cm Ø) daraufsetzen. Cornflakes-Mix in die Ringe geben, am Boden etwas andrücken und ca. 30 Minuten kalt stellen.

    2. 75 g Himbeeren waschen, abtropfen lassen und mit Zucker pürieren. Püree durch ein Sieb streichen. Himbeerpüree und Frischkäse mit einem Schneebesen glatt verrühren. Sahne und San-apart steif schlagen. Unter den Frischkäse heben. Creme auf den Schoko-Knusperböden glatt verstreichen und circa 5 Stunden einfrieren.

    3. Beeren verlesen. Törtchen aus den Ringen lösen und mit Beeren verzieren. Mit Puderzucker bestäuben und servieren.

    Foto & Rezept: Küchle


Sommer-Bowle mit Melone

Zutaten für 12 Gläser:  4 Beutel Malventee, 1 Orange, ½ Zuckermelone (hier: Cantaloupe-Melone), 500 g Wassermelone, ½ Bund Minze, 1 Flas


    Zutaten für 12 Gläser:
    4 Beutel Malventee, 1 Orange, ½ Zuckermelone (hier: Cantaloupe-Melone), 500 g Wassermelone, ½ Bund Minze, 1 Flasche trockener Sekt (0,75 l). Außerdem: Kugelausstecher.

    Zubereitung:
    Zitronen-Rosmarin-Sirup:
    1. Teebeutel mit 1 l kochendem Wasser aufgießen, 3–5 Min. ziehen und abkühlen lassen. Dann kalt stellen.

    2. Orange heiß abwaschen, trocken reiben und in Scheiben schneiden, dann die Scheiben halbieren. Melonen halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch mit einem Kugelausstecher auslösen. Melonenkugeln für 10 Min. in den Tiefkühler legen. Minzblättchen abzupfen.

    3. Kalten Tee zusammen mit Melonenkugeln, Orangen und Minze in ein Bowlengefäß geben und mit dem eisgekühlten Sekt auffüllen.

    Foto & Rezept: MSL/Kramp+Gölling


Gin Fizz mit Rosmarin

Zutaten für 4-5 Gläser:  Für den Zitronen-Rosmarin-Sirup (am besten 3 Tage vorher ansetzen): 2 Bio-Zitronen, 1 Bund Rosmarin (ca. 45 g),


    Zutaten für 4-5 Gläser:
    Für den Zitronen-Rosmarin-Sirup (am besten 3 Tage vorher ansetzen): 2 Bio-Zitronen, 1 Bund Rosmarin (ca. 45 g), 375 ml Wasser, 500 g Diamant Sirupzucker. Für den Gin Fizz: 1 Bio-Zitrone, 750 ml Mineralwasser (gekühlt), 15 ml Gin (gekühlt), 150 ml Zitronen-Rosmarin-Sirup (gekühlt), 4–5 Zweige Rosmarin, Eiswürfel.

    Zubereitung:
    Zitronen-Rosmarin-Sirup:
    1. Bio-Zitronen heiß abwaschen und in dünne Scheiben schneiden. Rosmarin waschen, von den starken Stielen befreien und Nadeln grob hacken.

    2. Diamant Sirupzucker in heißem Wasser auflösen und aufkochen, bis die Lösung klar ist. Über die Zitronenscheiben und den Rosmarin gießen und 48 Stunden kühl stellen.

    3. Danach durch ein feines Sieb abseihen.

    4. Sirup in einem großen Topf aufkochen und unter Rühren 3 Minuten sprudelnd kochen lassen. In heiß ausgespülte Flaschen füllen, gut verschließen und kalt werden lassen.

    Torte 2 Stunden kalt stellen. Zum Servieren Torte mit den beiseitegestellten Erdbeeren garnieren.

    Gin Fizz:
    1. Bio-Zitrone in Scheiben schneiden. Mineralwasser mit Gin und Zitronen-Rosmarin-Sirup mischen.

    2. Gin Fizz auf Gläser verteilen und mit Eiswürfeln servieren. Gläser mit Zitronenscheiben und etwas Rosmarin dekorieren.

    Foto & Rezept: Diamant Zucker


Käsekuchen mit Wildpreiselbeeren-Konfitüre

Zutaten für 14 Stücke: 125 g Butter, 225 g Zucker, 5 Eier (Größe M), 250 g Mehl, Salz, 700 g Doppelrahm-Frischkäse, 250 g Magerquark, 1 P


    Zutaten für 14 Stücke: 125 g Butter, 225 g Zucker, 5 Eier (Größe M), 250 g Mehl, Salz, 700 g Doppelrahm-Frischkäse, 250 g Magerquark, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 50 g Hartweizengrieß, 250 g Wildpreiselbeeren-Konfitüre (z.B. Darbo Naturrein), 2 Äpfel.

    Zubereitung:

    1. Butter, 75 g Zucker, 1 Ei, Mehl und 1 Prise Salz zuerst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit bemehlten Händen zu einem glatten Teig verkneten. Teig in Folie wickeln, ca. 30 Minuten kalt stellen.

    2. Frischkäse, Quark und restlichen Zucker verrühren. Übrige Eier nacheinander unterrühren. Vanillin-Zucker und Grieß unter die Quarkmasse heben. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund (ca. 34 cm Ø) ausrollen und eine gefettete Springform (26 cm Ø) damit auslegen. Dabei den Rand (ca. 3 cm hoch) leicht andrücken.

    3. Teigboden mit 50 g Darbo Naturrein Konfitüre Wildpreiselbeeren bestreichen. Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen. Apfelviertel in kleine Würfel schneiden, auf dem Teigboden verteilen. Käse-Quarkmasse daraufgeben und glatt streichen. Übrige Wildpreiselbeeren auf der Käse-Quarkmasse verteilen, mit einer Gabel durchziehen (verstrudeln).

    4. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) 45–55 Minuten auf unterer Schiene backen, herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Kuchen vom Rand lösen und auf einer Tortenplatte servieren.

    Foto & Rezept: Darbo (by Food & Foto, Hamburg)


Das könnte Sie auch interessieren


Bewerten Sie diesen Artikel

Bitte stimmen Sie ab, wenn Sie diesen Artikel weiterempfehlen wollen.
Anzahl Stimmen: 0
Zur Zeit keine Kommentare
Das aktuelle Magazin

Ab 23. August erhältlich: "GartenTräume"

Die Herbst-Ausgabe von GartenTräume erhalten Sie ab dem 23. August überall im Handel.
Wohnen & Garten gibt es auch bei Facebook
Newsletter