Selber Kochen und backen

Kunterbunte Cake-Pops

Zutaten für ca. 45 Stück: 250 g weiche Butter + Fett für die Form, 200 g Zucker, 5 Eier, 300 g Mehl, 1 Päckchen Backpulver, 75 ml Butterm


    Zutaten für ca. 45 Stück: 250 g weiche Butter + Fett für die Form, 200 g Zucker, 5 Eier, 300 g Mehl, 1 Päckchen Backpulver, 75 ml Buttermilch. Für die Cake-Pops: 200 g Frischkäse, 2 EL Erdbeer-Konfitüre ,2 EL weicher Nuss-Nougat, 4 EL Ritter-Perlchen, 1 Becher Elfenglasur (= 100 g), 1 Becher Vanilleglasur (= 100 g), 1 Beutel Kuchenglasur Galactica (= 125 g), je 2 EL Drachen- und Elfen-Perlchen (alles von PICKERD). Außerdem: ca. 45 Cake-Pop-Stiele.

    Zubereitung:

    1. Für den Teig Butter und Zucker schaumig schlagen. Eier einzeln unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit Buttermilch unter den Teig rühren. Den Teig in eine gefettete Kastenform (30 cm) füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Gas: Stufe 3, Umluft 160 °C) ca. 35-40 Minuten backen. Kuchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

    2. Für die Cake-Pops den ausgekühlten Teig fein zerbröseln, mit Frischkäse verkneten und in 3 Portionen teilen. Je 1 Portion mit Marmelade, Nougat und 2 EL Ritter-Perlchen verkneten und zu je ca. 15 walnussgroßen Kugeln formen.

    3. Glasuren nach Packungsanweisung auflösen und Cake-Pops auf Stiele stecken. Erdbeer-Pops mit Elfenglasur und -Perlchen, Nougat-Pops mit Vanilleglasur und Drachen-Perlchen und Ritter-Pops mit Galactica und übrigen Ritter-Perlchen verzieren. Cake-Pops ca. 30 Minuten kalt stellen und servieren. (Zubereitungszeit: ca. 60 Minuten, Backzeit: ca. 35-40 Minuten, Kühlzeit: ca. 60 Minuten)

    Foto & Rezept: Pickerd


Dreierlei Schokoladen Guglhupf

Zutaten für 2 kleine Guglhupfe: 50 Grammm weiße Schokolade, 80 Gramm Zartbitterschokolade,, 50 Gramm Vollmilchschokolade, 125 Gramm Butte


    Zutaten für 2 kleine Guglhupfe: 50 Grammm weiße Schokolade, 80 Gramm Zartbitterschokolade,, 50 Gramm Vollmilchschokolade, 125 Gramm Butter (z.B. "Die Streichzarte" von Weihenstephan), 100 Gramm Zucker, Salz, 1 Päckchen Vanilin-Zucker, 3 Eier (Größe M), 50 Gramm Schlagsahne, 200 Gramm Mehl, 1/2 Päckchen Backpulver, Puderzucker zum Bestäuben, Fett und Mehl für die Form.

    Zubereitung:

    1. Schokoladensorten getrennt hacken und in jeweils einer Schüssel über einem warmen Wasserbad schmelzen. Butter ungesalzen, Zucker, Salz und Vanillin-Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Sahne unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und unterrühren.

    2. Teig dritteln. Unter je 1/3 eine Schokoladensorte rühren. Hälfte der Teige in eine gefettete, mit Mehl ausgestäubte Guglhupfform (ca. 15 cm ⍉; 700 ml Inhalt) füllen, dann den Teig mit einer Gabel marmorieren. Vorgang mit der zweiten Backform und dem übrigen Teig ebenso wiederholen.

    3. Kuchen nebeneinander im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175°C/ Umluft: 150°C/ Gas: s. Hersteller) ca. 35 Minuten backen (Stäbchenprobe). Herausnehmen, ca. 15 Minuten abkühlen lassen und stürzen. Kuchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

    Foto & Rezept: Weihenstephan


Süße Zimtschnecken

Zimtschnecken (Foto: Stockfood)


    Zutaten für ca. 15 Stück: 500 g Mehl, 1/2 Hefewürfel (21 g), 1/4 l lauwarme Milch, 120 g Zucker, 2 Eier, 110 g weiche Butter, 1 Prise Salz, 1 EL Vanillezucker, 2 TL Zimtpulver, 60 g Hagelzucker zum Bestreuen, etwas Mehl für die Arbeitsfläche.

    Zubereitung:

    1. Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Mulde drücken und Hefe hineinbröckeln. Milch zugießen, 1 EL Zucker zugeben und alles verrühren. Vorteig abgedeckt ca. 15 Min. gehen lassen. Anschließend 55 g Zucker, Eier, 60 g Butter und Salz zum Vorteil geben und zu einem glatten Teig verkneten. Nach Bedarf Mehl dazugeben. Abgedeckt etwa 45 Min. gehen lassen.
    2. Vanillezucker mit Zimt und restlichem Zucker vermengen. Restliche Butter schmelzen.
    3. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals durchkneten und zu einem Rechteck (ca. 40 x 20 cm) ausrollen. Mit flüssiger Butter bestreichen, mit Zimtzucker bestreuen und von der Längsseite her aufrollen. In etwa 15 Scheiben (3 cm dick) schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
    4. Mit der übrigen Butter bepinseln, mit Hagelzucker bestreuen und für ca. 20 Min. bei 180 Grad goldbraun backen. Anschließend auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

    Foto & Rezept: Stockfood


Hähnchen-Gemüse-Frittata aus dem Backofen

Zutaten für 4 Personen: 300 g Hähnchenbrust, 1 Zwiebel, 2  Knoblauchzehen, 1 Zucchini, 1 kleine Aubergine, 1 rote Paprika, 1 gelbe Paprik


    Zutaten für 4 Personen: 300 g Hähnchenbrust, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 1 Zucchini, 1 kleine Aubergine, 1 rote Paprika, 1 gelbe Paprika, 12 Kirschtomaten, ½ Bund Petersilie, 6 Eier (Größe M), 300 ml Sahne, 100 g geriebener Parmesan, Salz und Pfeffer aus der Mühle, Muskat, 1 EL Olivenöl, 1 TL Thymianblätter.

    Zubereitung:

    1.Hähnchenbrust in Stücke schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Zucchini und Aubergine putzen, der Länge nach vierteln und in Scheiben schneiden. Paprika vierteln, entkernen und in grobe Streifen schneiden. Tomaten putzen, waschen und halbieren. Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blätter von den Stielen zupfen und fein hacken.

    2. Eier mit Sahne, Käse, Salz, Pfeffer und 2 Prisen frisch geriebener Muskatnuss in einem hohen Mixbecher verquirlen und bereitstellen.

    3. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin von allen Seiten scharf anbraten, dann herausnehmen. Zwiebeln und Knoblauch hinzufügen, 2 Minuten andünsten. Das restliche Gemüse in die Pfanne geben und 3-4 Minuten mitbraten lassen. Thymian, Petersilie und Fleisch dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Vom Herd nehmen.

    4. Die Eiersahne darübergießen. Die Pfanne im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene 20-25 Minuten goldbraun backen und heiß servieren.

    Foto: Deutsches Geflügel


Goldtröpfchentorte

Zutaten für 16 Stück: Für die Springform (Ø 26 cm): etwas Fett. Knetteig: 200 g Weizenmehl, 2 gestr. TL Dr. Oetker Original Backin, 75 g


    Zutaten für 16 Stück: Für die Springform (Ø 26 cm): etwas Fett. Knetteig: 200 g Weizenmehl, 2 gestr. TL Dr. Oetker Original Backin, 75 g Zucker, 1 Pck. Vanillin-Zucker, 1 Pr. Salz, 75 g weiche Butter oder Margarine, 1 Ei (Größe M). Füllung: 750 g Speisequark (Magerstufe), 150 g Zucker, 2 Pck. Dr. Oetker Original Puddingpulver Sahne-Geschmack 3 Eigelb (Größe M), Saft von 1 Zitrone, 500 ml Milch, 250 ml Speiseöl, z. B. Sonnenblumenöl. Eiweißmasse: 3 Eiweiß (Größe M), 100 g Zucker.

    Zubereitung:

    1. Boden der Springform fetten. Backofen vorheizen. Ober-/Unterhitze: etwa 200°C Heißluft: etwa 180°C

    2. Knetteig: Mehl mit Backin in einer Rührschüssel mischen. Übrige Zutaten hinzufügen und alles mit einem Mixer (Knethaken) zunächst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe zu einem Teig verarbeiten, anschließend zu einer Kugel formen. Gut 2/3 des Teiges auf dem Springformboden ausrollen und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Springformrand darumlegen. Form auf dem Rost in den Backofen schieben und vorbacken. Einschub: unteres Drittel Backzeit: etwa 15 Min. Springform auf einen Kuchenrost stellen und den Boden abkühlen lassen.

    3. Füllung: Quark mit Zucker und Puddingpulver mit dem Mixer (Rührstäbe) zu einer glatten Masse verrühren. Übrige Zutaten hinzufügen und alles auf niedrigster Stufe verrühren. Hinweis: Die Masse ist sehr flüssig und spritzt!

    4. Übrigen Teig zu einer Rolle formen, als Schnecke einrollen, in die Form legen und am Rand der Form abrollen. Nun einen etwa 5 cm hohen Rand formen. Die Füllung hineingießen und backen. Einschub: unteres Drittel Backzeit: etwa 40 Min.

    5. Kurz vor Ende der Backzeit Eiweiß in einem Rührbecher mit dem Mixer (Rührstäbe) auf höchster Stufe sehr steif schlagen. Zucker nach und nach auf höchster Stufe unterschlagen. Eiweißmasse auf den heißen Kuchen streichen und mehrmals mit einer Gabel durchziehen, so dass eine "Mondlandschaft" entsteht. Kuchen erneut in den Backofen schieben und fertig backen. Backofentemperatur reduzieren. Ober-/Unterhitze: etwa 140°C Heißluft: etwa 120°C Einschub: unteres Drittel Backzeit: etwa 30 Min.

    6. Kuchen in der Form auf einem Kuchenrost erkalten lassen. Wenn der Kuchen kalt ist, bilden sich goldene Tröpfchen auf dem Baiser. Die Springform lösen und entfernen und den Kuchen auf eine Tortenplatte setzen.

    Foto: Dr. Oetker


Bulgur-Linsen-Salat

Linsen-Bulgur-Salat (Foto: Butaris)

Bulgur-Linsen-Salat


    Zutaten für 4 Personen: 125 g Bulgur, Salz, 1 rote Chilischote, 1 Knoblauchzehe, 3 Schalotten, 1 EL Butterschmalz (z.B. von Butaris), 100 g rote Linsen, Saft von 2 Limetten, 125 ml Gemüsebrühe, 85 g Pistazienkerne, 1/2 Topf Minze, Pfeffer, Zucker.

    Zubereitung:

    1. Bulgur waschen, in einem Sieb abtropfen lassen. Bulgur in 375 ml Wasser aufkochen, mit Salz würzen und ca. 7 Minuten bei schwacher Hitze im offenen Topf unter mehrmaligem Rühren ausquellen lassen. Ca. 30 Minuten abkühlen lassen.

    2. Chili waschen und in feine Ringe schneiden. Knoblauch und Schalotten schälen und fein hacken. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Chili, Knoblauch, Schalotten und Linsen darin andünsten, mit Limettensaft und Brühe ablöschen. Aufkochen und 8–10 Minuten köcheln lassen.

    3. Pistazien hacken. Minze waschen, trocken schütteln und, bis auf was zum Garnieren, fein hacken. Bulgur und Linsenmischung vermengen, Minze und Pistazien dazugeben, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Salat in Gläsern anrichten und mit Minze garnieren.

    Foto: BUTARIS


Herzhafte Quark-Schnecken mit Bärlauch und Sylter

Herzhafte Quark-Schnecken mit Bärlauch und Sylter

    
Zutaten für ca. 16 Stück:  1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal (ca. 270 g), 200 g Bärl

Herzhafte Quark-Schnecken mit Bärlauch und Sylter


    Zutaten für ca. 16 Stück: 1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal (ca. 270 g), 200 g Bärlauch-Quark (z.B. von MILRAM), 200 g Saure Sahne (cremig gerührt), 200 g Sylter Käse (im Stück), 1 Zwiebel, 100 g getrocknete Tomaten, 1 Handvoll frische Kräuter (z. B. Thymian, Rosmarin, Majoran), Pfeffer.

    Zubereitung:

    1. Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen.
    2.BärlauchQuark und Saure Sahne cremig gerührt verrühren. Sylter fein reiben. Zwiebel pellen und fein würfeln. Getrocknete Tomaten ebenfalls fein würfeln. Die Kräuter abbrausen, von den Stielen zupfen und fein hacken. Sylter, Zwiebelwürfel, getrocknete Tomaten und Kräuter unter die Quark-Mischung rühren. Mit Pfeffer würzen.
    3. Blätterteig aufrollen. Die Creme darauf verstreichen, dabei an den Längsseiten einen etwa 5 cm breiten Rand freilassen. Blätterteig von der Längsseite nicht zu fest aufrollen. Mit einem scharfen, feuchten Messer in etwa 2 cm breite Scheiben schneiden.
    4. Die Scheiben mit Abstand auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen und rund nachformen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas: Stufe 3 – 4, Umluft: 180 Grad) ca. 20 Minuten backen.

    Foto: MILRAM


Zitrus-Spritz-Torte

Zitrus-Spritz-Torte

    
Zutaten für ca. 16 Stück:  50 g Löffelbiskuits, 125 g Butter, 2 unbehandelte Zitronen, 3 Pck. Philadelphia Balance (à

Zitrus-Spritz-Torte


    Zutaten für ca. 16 Stück: 50 g Löffelbiskuits, 125 g Butter, 2 unbehandelte Zitronen, 3 Pck. Philadelphia Balance (à 175 g), 300 g Joghurt, 1 Pck. gemahlene Gelatine, 75 g Zucker.

    Zubereitung:

    1. Löffelbiskuits in einen Gefrierbeutel füllen, Beutel verschließen und den Inhalt mit einem Nudelholz oder den Händen vollständig zerbröseln.

    2. Butter schmelzen, mit den Bröseln vermischen und in eine mit Backpapier ausgelegte Springform drücken.

    3. Schale einer Zitrone mit einem Zestenreißer in Zesten reißen und zur Seite legen, anschließend den Saft der Zitrone auspressen. Philadelphia, Joghurt und die geriebene Zitronenschale mit dem elektrischen Handrührgerät vermengen.

    4. Gelatine in 6 EL kaltem Wasser 10 Minuten einweichen. Zitronensaft mit Wasser auf 100 ml auffüllen und mit Gelatine und Zucker erwärmen bis sich die Gelatine gelöst hat. Zügig unter die Philadelphia-Creme rühren.

    5. Creme in die Springform füllen. Die Torte für mindestens 3 Stunden kühlen. Mit den Zitronenzesten dekoriert servieren.

    Foto: Philadelphia


Torte "Flammende Liebe"

Flammende Liebe

    
Zutaten einen Kuchen:  Knetteig: 150 g Weizenmehl, 1 Msp. Dr. Oetker Original Backin, 50 g Zucker, 1 Pck. Vanillin-Zucker,

Flammende Liebe


    Zutaten einen Kuchen: Knetteig: 150 g Weizenmehl, 1 Msp. Dr. Oetker Original Backin, 50 g Zucker, 1 Pck. Vanillin-Zucker, 100 g weiche Butter oder Margarine. Rührteig: 75 g weiche Butter oder Margarine, 125 g Zucker, 1 Pck. Vanillin-Zucker, 3 Eier (Größe M), 150 g Weizenmehl, 1 gestr. TL Dr. Oetker Original Backin, 25 g Speisestärke. Außerdem: 150 g Himbeerkonfitüre, 1 EL Himbeergeist. Belag: 300 g tiefgekühlte Himbeeren, 2 Pck. Gelatine (gemahlen, weiß), 12 EL kaltes Wasser, 150 g Puderzucker, 1 Be. Crème fraîche (150 g), 3 EL Himbeergeist, 300 g Joghurt, 600 g kalte Schlagsahne. Zum Verzieren: 50 g weiße Schokolade, 200 g kalte Schlagsahne, 1 Pck. Vanillin-Zucker, 1 Pck. Sahnesteif.

    Zubereitung:

    Knetteig: Mehl mit Backin in einer Rührschüssel mischen. Übrige Zutaten hinzufügen und alles mit einem Mixer (Knethaken) zunächst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe zu einem Teig verarbeiten. Den Teig auf Backpapier in Größe des Herzbackrahmens (26 cm) ausrollen und auf das Backblech ziehen. Herzbackrahmen darumstellen und den Knetteig mit einer Gabel mehrmals einstechen. Das Blech in den Backofen schieben.
    Einschub: unteres Drittel.
    Backzeit: etwa 25 Min.

    Backrahmen lösen und entfernen. Den Boden mit dem Backpapier auf einen Kuchenrost ziehen und erkalten lassen. Das erkaltete Backblech fetten, mit Backpapier belegen und den erkalteten, gesäuberten Herzbackrahmen (22 cm) daraufstellen.

    Rührteig: Butter oder Margarine in einer Rührschüssel mit dem Mixer (Rührstäbe) geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker und Vanillin-Zucker unter Rühren hinzufügen, bis eine gebundene Masse entsteht. Jedes Ei etwa 1/2 Min. auf höchster Stufe unterrühren. Mehl mit Backin und Gustin mischen und in 2 Portionen kurz auf mittlerer Stufe unterrühren. Den Teig in die Form füllen und glatt streichen und das Blech in den Backofen schieben. Herdeinstellung: siehe oben.
    Einschub: unteres Drittel
    Backzeit: etwa 25 Min.

    Den Kuchen 10 Min. im Rahmen stehen lassen, dann den Rahmen lösen und entfernen. Das Rührteigherz mit dem Backpapier auf einem Kuchenrost erkalten lassen.

    Himbeerkonfitüre durch ein Sieb streichen, mit Himbeergeist verrühren und den Knetteigboden mit knapp der Hälfte davon bestreichen. Das Rührteigherz waagerecht halbieren. Den gesäuberten Herzbackrahmen einfetten und mit einem Streifen Backpapier auslegen. Um den Knetteigboden stellen und den oberen Rührteigboden mittig daraufsetzen. Himbeeren pürieren. Die beiden Päckchen Gelatine jeweils getrennt nach Packungsanleitung in jeweils 6 EL Wasser quellen lassen.

    Belag: Für die rote Creme 250 g pürierte Himbeeren in einer Rührschüssel mit 100 g Puderzucker, Crème fraîche und Himbeergeist mit einem Schneebesen verrühren. 1 Pck. eingeweichte Gelatine nach Packungsanleitung auflösen. Erst etwa 4 Esslöffel der Himbeermasse mit der aufgelösten Gelatine verrühren, dann mit der übrigen Masse verrühren. Für die rosa Creme 50 g pürierte Himbeeren in einer Rührschüssel mit 50 g Puderzucker und Joghurt mit einem Schneebesen verrühren. Zweites Päckchen Gelatine nach Packungsanleitung auflösen. Erst etwa 4 Esslöffel der Himbeermasse mit der aufgelösten Gelatine verrühren, dann mit der übrigen Masse verrühren.

    Sahne steif schlagen. Wenn die Beläge anfangen zu gelieren, jeweils die Hälfte der Sahne unterheben. Die rote Creme im Herzbackrahmen auf beiden Böden glatt streichen. Mit Hilfe eines Teelöffels am inneren Rand des Herzbackrahmens die rote Creme nach oben ziehen, so dass eine "Flammen"-Optik entsteht. Die rosa Creme auf der roten Creme verteilen und bis zum Rand verstreichen. Eine Gabel spiralförmig durch beide Cremes ziehen. Den anderen Rührteigboden mit der Schnittfläche nach oben mittig daraufsetzen und in die Creme drücken, so dass er mit dem Belag abschließt. Übrige Konfitüre mit Hilfe eines Messers daraufstreichen. Den Kuchen mind. 3 Std. in den Kühlschrank stellen.

    Verzieren: Auf die Schablone für die Verlobungstorte (siehe Anlage) Backpapier legen und mit Büroklammern zusammenheften. Schokolade grob zerkleinern, im Wasserbad bei schwacher Hitze unter ständigem Rühren schmelzen und in ein Papierspritztütchen füllen. Eine sehr kleine Ecke abschneiden, die Schablone nachzeichnen, ausfüllen und kalt stellen.

    Inzwischen den Backrahmen mit Hilfe eines Messers vorsichtig lösen und entfernen. Das erkaltete Schokoladen-Motiv vom Papier lösen und mit der Unterseite nach oben mittig auf das Herz legen. Sahne mit Vanillin-Zucker und Sahnesteif steif schlagen und in einen Spritzbeutel mit Lochtülle (Ø 12 mm) geben. Die Sahne so auf den Rand spritzen, dass eine "Flammen"-Optik entsteht.
    Foto:Dr. Oetker


Pikante Muffins mit mediterraner Note

Pikante Muffins mit mediterraner Note

    
Zutaten für ca. 10 Stück:  je 1/2 rote und gelbe Paprikaschote, 100 g Salami, 100 g Kochschinken,

Pikante Muffins mit mediterraner Note


    Zutaten für ca. 10 Stück: je 1/2 rote und gelbe Paprikaschote, 100 g Salami, 100 g Kochschinken, 50 g Schafsmilchkäse, 140 g Mehl, 300 g Schmand, 2 Eier (Größe M), 2 TL Backpulver, 2 EL + etwas zum Beträufeln natives Olivenöl, Salz, Pfeffer, Papier-Backförmchen.

    Zubereitung:

    Putzen und waschen Sie die Paprikaschoten. Würfeln Sie dann das Fruchtfleisch möglichst fein. Würfeln Sie jeweils ca. 60 g Salami und Schinken fein und heben Sie den Rest für später auf. Raspeln Sie den Käse grob. Mischen Sie Mehl, Salz, Pfeffer und Backpulver. Verrühren Sie mit dem Handrührgerät 2 EL Öl, 200 g Schmand und die Eier.

    Rühren Sie die Mehlmischung unter. Heben Sie danach die Paprikawürfel und den Käse unter den Teig. Legen Sie 10 Mulden eines Muffinblechs (12 Mulden) mit Backförmchen aus. Verteilen Sie den Teig in die Mulden. Backen Sie die Muffins im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/Gas: s. Hersteller) ca. 25 Minuten.

    Lassen Sie die fertigen Muffins auskühlen. Erst dann lösen Sie sie aus den Mulden. Den übrigen Schmand verteilen Sie in Klecksen auf den Muffins und garnieren Sie mit den verbliebenen Schinken- und Salami-Würfeln. Bestreuen Sie die Muffins mit Pfeffer und beträufeln Sie sie mit etwas Öl.


    Foto: "REWE Feine Welt" by Food & Foto, Hamburg


Bewerten Sie diesen Artikel

Bitte stimmen Sie ab, wenn Sie diesen Artikel weiterempfehlen wollen.
Anzahl Stimmen: 0
Zur Zeit keine Kommentare

Wohnen & Garten Sammelschuber

Der Wohnen & Garten Sammelschuber

Der Wohnen & Garten Sammelschuber ist endlich wieder da. Durch die neue V-Kerbung des Schubers lassen sich die Hefte optimal herausnehmen.
Das aktuelle Magazin

"Feste & Gäste"

Das Sonderheft "Frühling, Ostern & Sommer" gibt es ab dem 15. Februar im Handel.
Das Sonderheft
Wohnen & Garten gibt es auch bei Facebook

Tauschen Sie Ihre Ideen

Aktuell im Forum

MathiasK
MathiasK
27.06. - 01:11
Hallo, also mein erster Tipp wäre auch der Duden, dort findet man doch eigentlich alles. Im Duden ist meiner Meinung nach alles am besten erklärt und
Kimmich
Kimmich
26.06. - 23:14
Hallo, mein Vater ist mittlerweile auch schon so alt dass er sich nicht mehr alleine um alle Angelegenheiten im seinem Leben kümmern kann. Deswegen habe
Leonie81
Leonie81
26.06. - 21:21
Hallo! Das Sparen ist völlig unabhängig ob es sich um Öko Strom handelt oder nicht. Mit einem Stromanbieterwechsel kann man aber auf jeden Fall wirklich

Die neuesten Kommentare

dradant
dradant
26.06. - 23:34
[b][url=http://www.menshublotwatches.top/de/]Hubl Hublot Damenuhren Hublot Uhren Verkauf
pnewpumps
pnewpumps
26.06. - 19:37
[b][url=http://de.hervelegersales.top/]herve Leger[/url][/b][b][ur herve Leger herve Leger Herve Leger Kleidung
pnewpumps
pnewpumps
21.06. - 03:06
[b][url=http://de.newrolexwatches.top/rolex-daytona-uhren rolex rolex
Sie haben Fragen, Wünsche oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail