Lecker & Leicht nachzubacken

Sweatheart Kekse

Zutaten für 4 Stück:1 Pck. Keks'n Cream Choco von Leibniz. Zum Verzieren: Dekor Marzipan (rot) oder Marzipan Rohmasse, etwas Puderzucker,


    Zutaten für 4 Stück:1 Pck. Keks'n Cream Choco von Leibniz. Zum Verzieren: Dekor Marzipan (rot) oder Marzipan Rohmasse, etwas Puderzucker, rote Speisefarbe. Zum Garnieren: weiße Zuckerschrift, Dekorschmuck.

    Zubereitung:

    Dekor Marzipan (oder Marzipan Rohmasse mit etwas Puderzucker verkneten, mit roter Speisefarbe einfärben) dünn ausrollen, mit Herzausstechformen in unterschiedlichen Größen Herzen ausstechen. Mit etwas Zuckerschrift die Herzen auf die Keks'n Cream Kekse schichten. Nach Belieben mit Zuckerschrift und Dekorschmuck die Sweetheart Keks garnieren. Guss fest werden lassen. (Zubereitungszeit etwa 15 Minuten, ohne Kühlzeit.)


    Foto: Leibniz


Schwarzwälder Mini-Törtchen

Zutaten für 4 Stück:Für den Biskuit: 40 g Butter, 6 Eier (M), 100 g weißer Zucker, 50 g brauner Zucker, 2 EL heißes Wasser, 120 g Mehl, 3


    Zutaten für 4 Stück:Für den Biskuit: 40 g Butter, 6 Eier (M), 100 g weißer Zucker, 50 g brauner Zucker, 2 EL heißes Wasser, 120 g Mehl, 30 g Speisestärke, 30 g Kakao zum Backen, 1 Prise Salz, 1 gestrichener TL Backpulver. Für die Füllung: 150 g Bonne Maman Kirsch-Konfitüre, 150 ml Schlagsahne, 3/4 Beutel Gelatine-Fix, Mark von 1/2 Vanilleschote. Garnitur: 100 ml Schlagsahne, 1/4 Beutel Gelatine-Fix, 80 g Bonne Maman Kirsch-Konfitüre, 1 EL Schokosplitter (aus Zartbitter-Kuvertüre). Außerdem: 4 Dessertringe (Durchmesser 8 cm).

    Zubereitung:

    1. Für den Biskuit Butter zerlassen und auskühlen lassen. Eier mit beiden Zuckersorten und Wasser ca. 5 Minuten dick schaumig aufschlagen. Mehl mit Speisestärke, Kakao, Salz und Backpulver mischen und sieben. Auf die Ei-Creme geben und unterziehen. Zum Schluss die flüssige Butter unterrühren. Den Boden einer Springform (26 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen. Teig einfüllen und glatt verstreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas: Stufe 2-3, Umluft: 160 Grad) ca. 25 Minuten backen. Boden auskühlen lassen und dann vorsichtig aus der Form nehmen.

    2. Boden einmal waagerecht durchschneiden. Aus jedem Boden mit einem Dessertring (8 cm Durchmesser) 4 Biskuitkreise ausstechen. Biskuitreste anderweitig verwenden (siehe Tipp).

    3. 4 Dessertringe (Durchmesser 8 cm Durchmesser, ca. 5 cm Höhe) auf ein Brett setzen. Je einen Biskuitboden hineingeben. Jeden Boden mit 1 EL Kirsch-Konfitüre bestreichen. Sahne steif schlagen, dabei ¾ des Gelatine-Fix einrieseln lassen. Vanillemark unterrühren. Je einen Esslöffel Sahne in die Dessertringe geben und glatt verstreichen. Darauf einen Biskuitboden legen und leicht andrücken. Die restliche Kirsch-Konfitüre darauf geben und verstreichen.

    4. Törtchenrand mit einem kleinen Küchenmesser vorsichtig lösen, dann die Törtchen von unten aus den Dessertringen drücken. Sahne steif schlagen, dabei restliches Gelatine-Fix einrieseln lassen. Sahne in einen Spritzbeutel mit mittlerer Zackentülle füllen. Sahnetupfen um den Rand der Törtchen spritzen. Kirsch-Konfitüre in die Mitte geben und mit Schokosplittern verzieren.

    Tipp: Biskuitreste zerkrümeln und mit Bonne Maman Kirsch-Konfitüre, Vanillepudding oder Vanille-Joghurt und gehackten Nüssen als Dessert in Gläser schichten. Gut gekühlt servieren.


    Foto: Bonne Maman


Bunter Nudelsalat mit Hüttenkäse

Zutaten für 4 Portionen: 500 g (breite) grüne Bohnen, Salz, 1 Knoblauchzehe, 250 g Orecchiette, Penne oder andere kurze Lieblingsnudeln,


    Zutaten für 4 Portionen: 500 g (breite) grüne Bohnen, Salz, 1 Knoblauchzehe, 250 g Orecchiette, Penne oder andere kurze Lieblingsnudeln, 1 Baby-Romanasalat, 1 Bio-Zitrone, 4 EL Olivenöl, 350 g Hüttenkäse (z.B. Gervais Tomate & Basilikum, enspricht 2 Bechern), Pfeffer.

    Zubereitung:

    1. Bohnen putzen, dabei die Enden abschneiden. Einen großen Topf mit Wasser aufkochen lassen, kräftig salzen, Knoblauchzehe leicht quetschen und mit ins Wasser geben. Bohnen etwa 8 Minuten gerade noch bissfest kochen, dann aus dem Wasser heben und in einem Nudelsieb mit kaltem Wasser abschrecken, abtropfen lassen. Die Pasta im Bohnenwasser nach Packungsangabe ebenfalls bissfest kochen.

    2. In der Zwischenzeit den Salat putzen, waschen und trockenschleudern. Die Zitrone heiß waschen, Schale abreiben und den Saft auspressen. Zusammen mit Olivenöl und Hüttenkäse verrühren, vier Esslöffel vom Kochwasser zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    3. Die Pasta abgießen und kurz abschrecken – dabei dürfen die Nudeln aber ruhig lauwarm bleiben. Mit Hüttenk.secreme, Bohnen und Salat locker mischen und servieren.


    Foto: Gervais


Amun-Mango-Creme

Zutaten für 4 Portionen: 25 g Pistazien, 3 EL Zucker, 3 Teebeutel Meßmer Ägyptischer Amun
Granatapfel-Honig Tee, 2 Blatt Gelatine, 1/2 Be


    Zutaten für 4 Portionen: 25 g Pistazien, 3 EL Zucker, 3 Teebeutel Meßmer Ägyptischer Amun Granatapfel-Honig Tee, 2 Blatt Gelatine, 1/2 Becher Mascarpone (= 125 g), 1 Becher Joghurt 1,5% Fett (= 150 g), 1 reife Mango, 2 EL Granatapfelsirup.

    Zubereitung:

    1. Pistazien in einer Pfanne anrösten, 1 EL Zucker überstreuen und leicht karamellisieren. Auf Backpapier geben und auskühlen lassen. Meßmer Teebeutel Ägyptischer Amun mit 150 ml sprudelnd kochendem Wasser aufgießen, 5-8 Minuten ziehen und abkühlen lassen.

    2. Gelatine nach Packungsanweisung einweichen. Tee, Mascarpone, Joghurt und restlichen Zucker verrühren. Gelatine auflösen, unter die Creme geben, auf 4 dekorative Gläser verteilen und ca. 2-3 Stunden kalt stellen.

    3. Mango schälen, das Fruchtfleisch in Spalten vom Stein schneiden, die Hälfte pürieren und die übrige Mango fein würfeln. Mangowürfel und Mangopüree vermischen und auf der Creme verteilen. Pistazienkaramell in Stücke brechen, auf die Creme streuen, mit Sirup beträufeln und servieren.


    Foto: Meßmer


Mini-Berliner zu Karneval

Mini-Berliner zu Karneval

    
Zutaten für ca 35 Stück: 80 ml Milch (1,5% Fett), 1/2 Würfel (à 42 g) Hefe, 250 g Weizenmehl, 20 g Zucker, 1 Pri

Mini-Berliner zu Karneval


    Zutaten für ca 35 Stück: 80 ml Milch (1,5% Fett), 1/2 Würfel (à 42 g) Hefe, 250 g Weizenmehl, 20 g Zucker, 1 Prise Salz, 25 g zerlassene Butter, 1 Ei, Backpapier, 1 kg Frittierfett, Puderzucker.

    Zubereitung:

    Milch in einem Topf lauwarm erwärmen. Hefe hinein bröckeln und auflösen. Weizenmehl in eine Schüssel sieben, die Hefemilch zugeben und verrühren.Zucker, Salz, Butter und Ei zufügen und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig an einem warmen Ort zugedeckt ca. 20 Min. gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat.

    Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und mit einem Glas (Durchmesser ca. 4 cm) Berliner ausstechen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und zugedeckt weitere 10 Min. gehen lassen.

    In einem Fonduetopf Frittierfett heiß werden lassen. Den Fonduetopf auf das Rechaud stellen, jeweils 4 Berliner hineingeben und von beiden Seiten frittieren. Die Berliner mit einem Fonduesieb aus dem Fett nehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit Puderzucker bestäuben. Servieren Sie dazu Herbstliches Kompott.

    Tipp: Sie können die Berliner auch in der Fritteuse zubereiten.


    Foto: Maggi


Pikanter Ceasars Salad

Pikanter Ceasars Salad

    
Zutaten für 4 Personen: ca. 150 g Ciabattabrot, 1 Becher (150 g) Kräuterfrischkäse (z.B. miree Pikante Kräuter), 20

Pikanter Ceasars Salad


    Zutaten für 4 Personen: ca. 150 g Ciabattabrot, 1 Becher (150 g) Kräuterfrischkäse (z.B. miree Pikante Kräuter), 200 g Kirschtomaten, ca. 300 g Römersalatherzen, 75 g Parmesankäse, 75 g Schmand, 5 EL Milch, 3–4 EL Olivenöl, Pfeffer, Salz.

    Zubereitung:

    Brot in kleine Würfel schneiden und auf ein Backblech verteilen. Brotwürfel mit Olivenöl beträufeln, vermengen und unter gelegentlichem Wenden im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) 5–7 Minuten goldbraun backen. Mit Salz würzen und herausnehmen.

    Inzwischen Tomaten waschen und halbieren. Salat putzen, waschen und in Stücke schneiden. Frischkäse, Schmand und Milch verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Parmesan in Späne hobeln. Salat, Tomaten und Frischkäsedressing vermengen und auf Tellern anrichten. Mit Croutons und Parmesan bestreuen und sofort servieren.


    Foto: miree


Aprikosen-Karamell-Konfekt

Aprikosen-Karamell-Konfekt

    
Zutaten für ca 50 Konfekt: 350 g brauner Zucker, 165 ml Kaffeesahne, 2 EL Honig, 175 g Butter, 250 ml Sahne, 15

Aprikosen-Karamell-Konfekt


    Zutaten für ca 50 Konfekt: 350 g brauner Zucker, 165 ml Kaffeesahne, 2 EL Honig, 175 g Butter, 250 ml Sahne, 150 g Dörr-Aprikosen, ca. 50 Küchle Backoblaten, 40 mm Durchmesser, 200 g Zartbitter-Schokolade 70 %, ca. 2 EL Fleur de Sel.

    Zubereitung:

    Zucker mit Kaffeesahne, Honig, Butter und Sahne in einen breiten Topf geben, umrühren und aufkochen lassen. Hitze reduzieren und etwa 1 ½ Stunden langsam bei schwacher bis mittlerer Hitze offen einkochen lassen. Dabei gelegentlich umrühren. Am Ende sollte eine goldbraune und dickflüssige Karamellmasse entstanden sein, die nicht mehr wiegt als 500 g. Diese in eine Schüssel umfüllen und vollständig abkühlen lassen.

    Dörr-Aprikosen klein würfeln. Aprikosenwürfel mit der abgekühlten Karamellmasse vermischen und mit dem Küchle Plätzchen-Portionierer auf die Backoblaten verteilen. Konfekt für 1 Std. in den Kühlschrank stellen.

    Inzwischen Schokolade hacken und in einer Schüssel über einem heißen Wasserbad schmelzen. Gekühltes Konfekt mit der halbrunden Seite in die flüssige Schokolade tauchen und nebeneinander auf ein Blech setzen. Solange die Schokolade noch nicht vollständig fest geworden ist, jedes Konfekt mit einer kleinen Prise Fleur de Sel bestreuen.


    Rezept: Johann Lafer für Küchle


Schlutzkrapfen im Pfännle

Schlutzkrapfen

    
Zutaten für 4 Personen: 100 ml Milch, 75 g Butter, 2 Eier, 150 g Mehl, 125 g Roggenmehl, Salz, Pfeffer aus der Mühle, Frisc

Schlutzkrapfen


    Zutaten für 4 Personen: 100 ml Milch, 75 g Butter, 2 Eier, 150 g Mehl, 125 g Roggenmehl, Salz, Pfeffer aus der Mühle, Frisch geriebene Muskatnuss, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 EL Olivenöl, 225 g TK-Blattspinat, 75 g Parmesan, 250 g Ricotta, 1 EL Semmelbrösel, 1 ½ Bund Schnittlauch.

    Zubereitung:

    1. Die Milch lauwarm erwärmen und 25 g Butter darin schmelzen. Ein Ei trennen. Beide Mehlsorten, ½ TL Salz, ein Ei, das Eigelb und die Milch zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie gewickelt ca. 1 Stunde ruhen lassen.

    2. Zwiebel und Knoblauch schälen und in Würfel schneiden. In heißem Öl andünsten. Den Spinat und 5-6 EL Wasser zugeben und alles zugedeckt ca. 12 Minuten dünsten. Offen 3-4 Minuten weiter dünsten, bis die Flüssigkeit verdampft ist.

    3. 1/3 des Parmesan in Späne hobeln und den Rest fein reiben. Ricotta mit geriebenen Parmesan und Semmelbrösel unter den Spinat rühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Die Mischung abkühlen lassen.

    4. Den Nudelteig halbieren und jede Hälfte auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 2 mm dünn ausrollen. Auf einer Teiglatte im Abstand von ca. 5 cm je 1 TL der Füllung verteilen. Das Eiweiß verquirlen und die zweite Teigplatte damit bestreichen.

    5. Über die befüllte Teigplatte legen und die Zwischenräume fest andrücken. Mit einem Teigrädchen zu ca. 5x5 cm großen Schlutzkrapfen ausradeln. Die Krapfen in ausreichend kochendem Salzwasser portionsweise ca. 6-8 Minuten gar ziehen lassen.

    6. Die Krapfen heraus heben und abtropfen lassen. Schnittlauch waschen, trocknen und in Ringe schneiden. Die restliche Butter erhitzen, bis sie leicht gebräunt ist. Die Schlutzkrapfen darin schwenken, mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Schnittlauch bestreuen. Zum Servieren den restlichen Parmesan darüber verteilen.


    Foto: BSV/Foodstockbox


White Russian Cocktail

White Russian – The Dude obliges

    
Zutaten:  4 cl Wodka, 2 cl Kahlua, 1,5 cl Milch, 1,5 cl Sahne, 3 bis 4 Eiswürfel.
Geben Sie zunächst die

White Russian – The Dude obliges


    Zutaten: 4 cl Wodka, 2 cl Kahlua, 1,5 cl Milch, 1,5 cl Sahne, 3 bis 4 Eiswürfel.
    Geben Sie zunächst die Esiwürfel und dann den Wodka und den Kaluha in ein Glas. Gießen Sie danach vorsichtig dickflüssig geschlagene Sahne und Milch auf. Achten Sie darauf, dass sich Wodka/Kahlua und Milch/Sahne nicht mischen. Mit einem Kurzen Strohhalm servieren.

    Einem breiteren Publikum wurde der White Russian durch den Film "The Big Lebowski" aus dem Jahr 1998. Im Film ist der Cocktail das Lieblingsgetränk des von Jeff Bridges gespielten Jeffrey "Dude" Lebowskis.

    Foto: iStock/Ekaterina-Molchanova


Schwarzwälder Waffelturm mit Kirschen

Schwarzwälder Waffelturm mit Kirschen

    
Zutaten:  Für die Waffeln: 90 g weiche Butter, 60 g Zucker, 2 Päckchen Vanillezucker, 2 Eier (L), 15
Schwarzwälder Waffelturm mit Kirschen

    Zutaten:
    Für die Waffeln: 90 g weiche Butter, 60 g Zucker, 2 Päckchen Vanillezucker, 2 Eier (L), 150 g Mehl, 1 Messerspitze Backpulver, 100 ml Milch, 30 g Schokoraspel, Fett fürs Waffeleisen. Zum Füllen: 1 Glas (700 g) Odenwald Schattenmorellen, 2 EL Speisestärke, 2 EL Zucker, 300 ml Schlagsahne, Mark von 1 Vanilleschote, 2 Päckchen Sahnesteif. Außerdem: nach Belieben Puderzucker zum Bestäuben.

    Zubereitung:
    Butter mit Zucker, Vanillezucker und Eiern gut verrühren. Mehl mit Backpulver mischen und im Wechsel mit der Milch unterrühren. Teig ca. 15 Minuten ruhen lassen. Dann die Schokoraspel untermengen.

    Ein Waffeleisen leicht fetten und aufheizen. Aus dem Teig Waffeln (ca. 4-5 Stück) backen. Auskühlen lassen. Schattenmorellen auf ein Sieb geben und die Flüssigkeit in einem Topf auffangen. Saft aufkochen lassen. Stärke mit wenig kaltem Wasser verrühren und in den Saft einrühren. Zucker zugeben. Saft unter Rühren zum Kochen bringen. Schattenmorellen untermengen. Kirschkompott auskühlen lassen, dabei ab und zu umrühren.

    Sahne in eine Schüssel geben. Vanillemark zugeben. Steif schlagen, dabei den Sahnesteif einrieseln lassen. Die Waffeln mit Vanille-Sahne und Kirschen bestreichen und zu einem Turm zusammensetzen. Nach Belieben mit Puderzucker bestäuben und sofort servieren.

    Foto & Rezept: Odenwald


Das könnte Sie auch interessieren


Schlagworte zum Artikel: JanuarSüße rezepteLieblingsrezepte

Bewerten Sie diesen Artikel

Bitte stimmen Sie ab, wenn Sie diesen Artikel weiterempfehlen wollen.
Anzahl Stimmen: 0
Zur Zeit keine Kommentare

Wohnen & Garten, Medien Inovations GmbH 2017, ca. 130 Seiten, 9,95 Euro.

Wohnen & Garten Taschenkalender 2018

Termine, Rezepte, Zitate und zauberhafte Impressionen für alle Jahreszeiten. Jetzt bestellen!
Das aktuelle Magazin

Seit 23. August erhältlich: "GartenTräume"

Die Herbst-Ausgabe von GartenTräume erhalten Sie seit dem 23. August überall im Handel.
Wohnen & Garten gibt es auch bei Facebook

Tauschen Sie Ihre Ideen

Aktuell im Forum

Larry
Larry
23.10. - 17:14
Wir haben uns letztes Jahr einen wunderschönen Pool im Garten gebaut, ganz zur Freude unser Kinder, Freunde und Familie. Den ganzen Sommer hatten wir Besuch
Larry
Larry
23.10. - 15:33
Ich kaufe immer mein Dünger für den Garten hier:http://www.dehner.de/pfla.... sie haben sehr viel auswahl
Sie haben Fragen, Wünsche oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail