Barcelona
Direkt am Hafen von Barcelona steht ein imposantes Gebäude, das alte Hafenamt. (Foto: Joern Sievert)
Direkt am Hafen von Barcelona steht ein imposantes Gebäude, das alte Hafenamt. (Foto: Joern Sievert)

Bezauberndes Barcelona

Barcelona ist berühmt für seine märchenhafte, eigenwillige Architektur, für seine zauberhaften Parks und Prachtstraßen und die außergewöhnliche Kochkunst. Die Katalanen gehen eben gerne ihre eigenen Wege und erfinden daher auch ihre Metropole am Meer, Barcelona, immer wieder neu.

Buntes Treiben auf den "Ramblas"

Noch in der Nähe des Hafens bewundern wir eine dynamisch geschwungen Brücke, die „Kolumbus-Säule“ und das alte Hafenamt (Bild oben).
An den „Ramblas“, überlegen wir kurz, ob wir nicht mit einer der zahlreichen Pferdekutschen fahren sollten? Aber nein – zu Fuß lässt sich die große Flaniermeile in der Altstadt besser erkunden.
Das ganze Jahr über fungiert die Straße als Freilichtbühne. Für Artisten, Zauberer, Maler, Gaukler und Händler aller Art gibt es hier ein Plätzchen.
Wer sich Barcelona ganz entspannt ansehen möchte, kann mit einer der zahlreichen Kutschen fahren. (Foto: Joern Sievert)
Wer sich Barcelona ganz entspannt ansehen möchte, fährt mit einer der vielen Kutschen. (Foto: Joern Sievert)

Kaffee trinken in Barcelona

Es lohnt sich, in einem der Cafés einzukehren und wie die Einheimischen einen „Café cortado“ zu trinken.
Die Barceloner lieben ihren „verschnittenen Kaffee“ für den Espresso und warme Milch in eine Art Schnapsglas gegossen werden.
Genossen wird der „Café cortado“ wahlweise ungesüßt oder mit Zucker. Ohne Milch heißt der Espresso „café solo“, eine süßere Kaffeevariante nennt sich „leche y leche“ – Milch und Milch – für die neben Vollmilch auch gezuckerte Kondensmilch verwendet wird.
Wir folgen der „Passeig de Gràcia“ bis sie von der „Avinguda Diagonal“ gekreuzt wird und halten uns in Richtung Osten.
Café an der „Passeig de Gràcia“ (Foto: Joern Sievert)
Tipp: Frühstücken Sie nicht im Hotel sondern in einem Café in der Stadt (z. B. an der „Passeig de Gràcia“) und probieren Sie die Köstlichkeiten, die sich auch die Einheimischen schmecken lassen. (Foto: Joern Sievert)
Schlagworte zum Artikel: Antoni gaudíBarcelona

Bewerten Sie diesen Artikel

Bitte stimmen Sie ab, wenn Sie diesen Artikel weiterempfehlen wollen.
Anzahl Stimmen: 0
Zur Zeit keine Kommentare
Das aktuelle Magazin
Wohnen & Garten September 2016

Seit 17. August im Handel

In unserer September-Ausgabe finden Sie Ideen für drinnen und draußen.
Newsletter

Für Sie gelesen

 Kerstin Heß, Acufactum Verlag 2013, 96 Seiten, 22,90 Euro.

Papier – Ideen zur Weihnachtszeit

Für die kunstvollen Kreativideen aus "Papier – Ideen zur Weihnachtszeit" bedarf es meist nur einer Schere, Klebstoff, Schleifen und einiger Zweige. Mit zauberhaften Papierbögen im beigiefügten Extra-Heft.

Über 300 Kreativanleitungen