Stilkunde Jugendstil
Alphonse Mucha, Biscuits Lefèvre-Utile 1896
Die Arbeiten des tschechischen Künstlers Alphonse Mucha, hier ein Werbeplakat für Biscuits, gelten als Inbegriff des Jugendstils. (Foto: Alphonse Mucha, Biscuits Lefèvre-Utile 1896)

Der Jugendstil (1880 - 1915) – Eine neue Kunst

An der Wende zum 20. Jahrhundert verändert der Jugendstil schwungvoll das Antlitz Europas. Die neuen Formen werden enthusiastisch gefeiert und verbinden handwerkliche Virtuosität mit künstlerischer Inspiration. Hier finden Sie Termine und Buchtipps zum dritten Teil der WohnenTräume-Serie Stilkunde.
Austellungen
Im oben genannten Berliner Bröhan-Museum am Schloss Charlottenburg ist auch eine Dauerausstellung zum Thema Jugendstil zu sehen. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr.

Im Prag widmet sich das Mucha-Museum im Barockbau des Kaunitz-Palais dem Schaffen von Alphonse Mucha, eines der einflusstreichsten Repräsentanten des Jugendstils. Öffnungszeiten: Täglich 10 bis 18 Uhr.

Auch in Wien kommen Freunde des Jugenstils auf ihre Kosten. In der Wiener Secession ist anlässlich des 150-jährigen Ringstraßenjubiläums, im Vorraum des Beethovenfrieses noch bis 11. Oktober die Ausstellung "Zu modern für die erste Reihe – Die Baugeschichte der Secession" zu sehen.
Das berühmte Beethovenfries von Gustav Klimt ist in der Secession in einer permanenten Präsentation von Dienstags bis Sonntags jeweisl von 10 bis 18 Uhr zu bestaunen.

Die Belvedere Galerie besitzt mit insgesamt 24 Werken – Porträts, Landschaften und allegorischen Darstellungen – die weltweit größte Ölgemäldesammlung des bedeutendsten österreichischen Malers. Unter den Werken sind auch "Der Kuss" von 1907/08 und "Judith" von 1901. Öffnungszeiten: Täglich 10 bis 18 Uhr.
Ausschnitt aus Gustav Klimts Monumentalwerk, dem Beethovenfries von 1901 (Foto: Oliver Ottenschlaeger)
Ausschnitt aus Gustav Klimts Monumentalwerk, dem Beethovenfries von 1901 (Foto: Oliver Ottenschlaeger)
In Barcelona widmet sich mit der Gaudi Experiènca eine spektakuläre 4-D-Ausstellung dem katalanischen Jugendstil-Künstler Antoni Gaudi.
Buchtipps

Art Nouveau – Die Utopie der Versöhnung

Klaus-Jürgen Sembach, Taschen Verlag 2013, 240 Seiten, 9,99 Euro.

Der Jugendstil ist nicht nur ein künstlerisches Ereignis, sondern berücksichtigt auch wirtschaftliche und politische Interessen, die die Kunst inspirierten, unterstützten oder hemmten. Die Kapitel „Bewegung”, „Unruhe” und „Ausgleich” stellen das historische Phänomen des Jugendstil als Ganzes vor und gehen auf örtliche Ausprägungen, allerdings wird der Pariser Jugendstil ausgeklammert.

"Art Nouveau" jetzt bestellen.
Schön bebilderter Jugendstil-Band aus dem Taschen-Verlag.
Schön bebilderter Jugendstil-Band aus dem Taschen-Verlag.

Was ist Jugendstil?

Stefanie Lieb, Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 206 Seiten, 19,90 Euro.

Allzu rasch wird heutzutage jede aufwändiger dekorierte Fassade der Jahrhundertwende als Jugendstil bezeichnet. Dabei werden die besonderen Stilmerkmale und Eigenarten dieser kurzen Architekturmode um 1900 jedoch nur selten berücksichtigt. Stefanie Lieb beschreibt deshalb im ersten, systematischen Teil ihres Buches die allgemeinen Voraussetzungen und Charakteristika der Jugendstilarchitektur und erläutert ihre Entstehungsgeschichte ebenso wie die Wechselwirkungen mit Kunsthandwerk und Design.

"Was ist Jugendstil" jetzt bestellen.
Ein guter Einstieg in die Thematik Jugendstil bietet Stefanie Liebs Analyse.
Ein guter Einstieg in die Thematik Jugendstil bietet Stefanie Liebs Analyse.



Mehr zum Thema Jugendstil lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von WohnenTräume:
Schlagworte zum Artikel: BuchtippTermineJugendstilStilkunde

Bewerten Sie diesen Artikel

Bitte stimmen Sie ab, wenn Sie diesen Artikel weiterempfehlen wollen.
Anzahl Stimmen: 0
Zur Zeit keine Kommentare
Das aktuelle Magazin

"Landhaus": Lust auf Landleben

Überall im Handel erhältlich: Die neue Ausgabe von "Wohnen & Garten Landhaus".
Wohnen & Garten
Das aktuelle Magazin

"Sommerlust": Ab 21. Juni im Handel

Die "Wohnen & Garten Sommerlust 2017" laden wir nach draußen ein.
Wohnen & Garten Sommerlust 2017 von Wohnen & Garten
Wohnen & Garten gibt es auch bei Facebook
Newsletter