Das Sideboard – flexible Lösung für jeden Wohnraum
Sideboard aus Holz und Metall (Foto: Heine)
Holz und Metall als gekonnte Kombination (Foto: Heine, Kollektion 2012)

Sideboard – die flexible Kommode

Das Sideboard löst wuchtige Schrankwände und Kommoden ab. Dank interessanter Materialkombinationen und variabler Größen ist es in Wohnzimmer und Küche zu einem unverzichtbaren Einrichtungsstück geworden.
Ein weiterer Unterschied zur klassischen Kommode ist die Ausstattung. Während bei einer Kommode Schubladen vorherrschen, ist das Sideboard vielseitiger: mit Klapptüren, Schiebetüren und grifflosen Fronten. Passende Materialkombinationen sind Holz und Metall, Holz und Lack oder Holz und Glas. Gerade mit Glas kann man das Sideboard optisch auflockern. Und einheimische Hölzer wie Nussbaum oder Eiche sind vom ökologischen Aspekt her von Bedeutung und wirken durch die längliche Form eine Sideboards alles andere als klobig. Text: Felicitas Rohrer
Beigefarbenes Sideboard (Foto: Paula Deen)
Unerwartet viel Stauraum bietet dieses Sideboard mit Schubladen und Klapptüren (Foto: Paula Deen, Kollektion 2012)
Schlagworte zum Artikel: EinrichtenWohnenModernSideboardMöbel

Bewerten Sie diesen Artikel

Bitte stimmen Sie ab, wenn Sie diesen Artikel weiterempfehlen wollen.
Anzahl Stimmen: 0
Zur Zeit keine Kommentare
Das aktuelle Magazin

Ab 23. August erhältlich: "GartenTräume"

Die Herbst-Ausgabe von GartenTräume erhalten Sie ab dem 23. August überall im Handel.
Das aktuelle Magazin
Wohnen & Garten Oktober 2017

Seit 13. September im Handel

Unsere Otkober-Ausgabe erhalten Sie seit dem 13. September überall wo es Zeitschriften gibt.
Wohnen & Garten gibt es auch bei Facebook
Newsletter