Schreibtische gestern und heute
Foto: Maisons du monde Collection 2012
Der Schreibtisch trägt zum charmanten Ambiente des Raumes bei ("Sologne" von Maisons du monde, Collection 2012)

Stilvolle Schreibtische

Poeten und Dichter empfingen hier ihre Inspiration, und auch in unserem Alltag spielt er eine bedeutende Rolle: Der Schreibtisch wandelte sich vom Luxusobjekt der literarischen Salonkultur zum funktionalen "must have" des modernen Computerzeitalters
Während der Arbeit oder zu Hause verbringen wir viel Zeit am Schreibtisch, konzentriert auf unsere Unterlagen oder auf der Suche nach poetischer Inspiration. Hier schreiben wir, kalkulieren, ordnen, prüfen oder nutzen, oftmals auch einfach zu unserem Vergnügen, das Internet.
Das Design dieses zentralen Möbelstücks wird heute von funktionalen und ergonomischen Anforderungen vorgegeben. Geräte der Bürokommunikation und EDV benötigen viel Stauraum, Physiotherapeuten empfehlen höhenverstellbare Arbeitsflächen und Bürostühle, die trotz langen Sitzens zu Bewegung animieren. Neben diesen Überlegungen kommen ästhetische Ansprüche häufig zu kurz – doch das war nicht immer so.
Foto: Hülsta Collection 2009
Zwischendurch darf der Blick auch einmal abschweifen, um neue Inspiration zu finden (Hülsta, Collection 2009)
Inzwischen haben Psychologen wichtige Erkenntnisse über die Arbeit am Schreibtisch gewonnen. So spielt etwa der Standort eine große Rolle: ausreichend Licht ist nötig, doch der Schreibtisch sollte nicht unmittelbar vor dem Fenster stehen. Die Lehre des Feng Shui legt außerdem nahe, ihn nicht zwischen Tür und Fenster zu platzieren, um einen optimalen Energiefluss im Raum zu ermöglichen. Es empfiehlt sich, den Schreibtisch regelmäßig aufzuräumen, um in der Konzentration nicht durch unerledigten Ballast gestört zu werden. Auf der Arbeitsfläche sollte nur verbleiben, was täglich gebraucht wird – Fotos von der Familie dürfen mit Verweis auf ihre motivierende Wirkung aber getrost stehen bleiben.
Foto: Mirabeau Collection 2012
Hell, aber nicht direkt am Fenster, steht der Sekretär optimal (Mirabeau, Collection 2012)
Komplette Büroeinrichtungen bzw. Schreibtische von berühmten Schriftstellern und Philosophen finden sich heute in Museen wieder, etwa im Schillerhaus in Weimar oder im Ernst-Bloch-Zentrum. Wichtige Utensilien für den Schreibtisch finden Sie in unserer Impressions-Galerie. Text: Eva Bolta
Schlagworte zum Artikel: Schreibtisch MöbelEinrichtenBüro

Bewerten Sie diesen Artikel

Bitte stimmen Sie ab, wenn Sie diesen Artikel weiterempfehlen wollen.
Anzahl Stimmen: 0
Zur Zeit keine Kommentare
Das aktuelle Magazin

"WohnenTräume": Seit 1. Januar im Handel

Das Magazin für stilvolles Wohnen präsentiert atemberaubende Interieurs
WohnenTräume 01/17: Das internationale Wohn-Magazin
Das aktuelle Magazin

"WohnenTräume": Seit 1. Januar im Handel

Das Magazin für stilvolles Wohnen präsentiert atemberaubende Interieurs
WohnenTräume 01/17: Das internationale Wohn-Magazin
Wohnen & Garten gibt es auch bei Facebook
Newsletter