Wohnstile
Amerikanische Farm (Foto: istock/Kenneth Wiedemann)
Wer würde nicht gern in dieser amerikanischen Idylle in Vermont leben? (Foto: istock/Kenneth Wiedemann)

Amerikanischer Landhausstil

Einfachheit, Zweckmäßigkeit und eine unvergleichlich warme Ausstrahlung bestimmen den amerikanischen Country-Style. "Home, sweet Home!“ – diese wohl weltweit bekannteste Liebeserklärung an das eigene Zuhause ist nahezu zweihundert Jahre alt und dennoch aktueller denn je.

Gerade die amerikanische Landschaft mit ihrer endlosen Weite, den majestätischen Wäldern und friedlichen Seen weckt Sehnsüchte nach einem wohnlichen und funktionellen Umfeld. Obwohl die meisten Amerikaner mittlerweile in Städten leben, umgeben sie sich in ihren Landhäusern mit einfachem Shaker-Mobiliar, robuster Keramik, handgefertigten Quilts und natürlichen Materialien.

Hellblaue Einbauküche von Robinson & Cornish
Am Esstisch laden Windsor-Stühle zum Beisammensein in der großzügigen Küche ein. Deren Einrichtung wird vom Schreiner eigens angefertigt und eingebaut (Robinson & Cornish)

Behagliche Atmosphäre

Die Zeile "Home, sweet Home!" aus einer Oper des amerikanischen Komponisten Henry Rowley Bishop bringt es auf den Punkt: Zu Hause umgeben wir uns mit Dingen, die uns emotional berühren. Die Innenräume zeigen sich in sanften Cremetönen, Zimtfarben, warmen Grau-Schattierungen oder beruhigenden Blaunuancen. Der charmant-gemütliche Look wird durch die Verwendung traditioneller Milk-Paint erreicht. Im Zusammenspiel mit Böden aus alten Hölzern, Stein- oder Terrakottafliesen, verputzten Wänden und naturbelassenen Oberflächen spiegeln sie das wider, wonach wir uns am meisten sehnen: einen authentischen Stil, der unserer Persönlichkeit entspricht und Behaglichkeit vermittelt.

Möbel im Westernstil von Loberon 2016
Massivholzmöbel kommen dem Lebensgefühl am nächsten. So vereint etwa dieser höhenverstellbare Schreibtisch die Vorzüge von Sekretär und Werkbank. Das bunte Streifendesign des Teppichs darunter erinnert an die Muster der Indianer (Schreibtisch "Dawson", Teppich "Cheyenne" von Loberon, Kollektion 2016)

Amerikanische Lieblingsmöbel

Möbel wie Schaukelstühle, Schreibtische und Kommoden dürfen mit ihren Schrammen und Kratzern, dem abgewetzten Leder oder angelaufenem Silber ihre kleinen Schönheitsfehler stolz zur Schau tragen. In Kombination mit modernen Accessoires passt selbst das traditionelle, noch immer beliebte Shaker-Möbel oder die Kunst der „Amish-People“ perfekt in jedes moderne City-Appartement oder Einfamilienhaus auf dem Land. Gestrickte Kissen, mit Sternen verziert, Quilts, riesige Einbauschränke und üppige Sofas gehören ebenso zum amerikanischen Country-Stil wie Adirondack-Liegestühle für die Entspannung im Grünen, die amerikanische Flagge oder Schaukelstühle wie der Kennedy-Rocker.

Veranda von American Heritage
Die Veranda gehört zur amerikanischen Architektur wie der Schaukelstuhl zum Mibiliar. Hier entspannt man in den Abendstunden oder trifft sich auf ein Gespräch mit den Nachbarn (American Heritage)

Spielart Westernstil

Als Spielart des amerikanischen Country-Styles gilt der Westernstil mit seinem wild-romantischen Look. Ein authentisches Holzhaus mit Pferdeställen, Scheune und Brunnen muss man dafür nicht gleich besitzen. Auch in jedem anderen Zuhause können wir ein bißchen der abenteuerlichen Lebensart der ersten Siedler nachspüren. Holzmöbel, Wandvertäfelungen, Dielen, Stein und Terrakottafliesen, Saloontüren, Felle und Deckenventilatoren verleihen den Räumen eine ursprüngliche, praktische und robuste Note. Skulpturen von Indianern, Bilder von Mustangs oder Chaps an der Wand sind die passenden Accessoires dieses Stils. Text: Iris Pörner

Western-Möbel von Maisons du Monde
Komplett ist der Look mit Ledersofa, Butterfly-Chair, Bärenbild, Büffelschädel und originellem Barschrank (Collection Maisons du Monde 2016)

American Way of Life – oder: Pancakes zum Frühstück

Pancakes mit Ahornsirup


    
Zutaten für 4 Stück:
2 Eier, 150 g Mehl, 125 ml Milch, 50 g Zucker, 1 Prise Salz, 50 g flüssige Butter, etwas But

Pancakes mit Ahornsirup


    Zutaten für 4 Stück:
    2 Eier, 150 g Mehl, 125 ml Milch, 50 g Zucker, 1 Prise Salz, 50 g flüssige Butter, etwas Butterschmalz, 1 Glas Ahornsirup
    Zubereitung:
    1. Eier trennen, Eisweiß mit etwas Zucker steif schlagen
    2. Gesiebtes Mehl mit Milch, Zucker, Salz zu einem glatten Teig verrühren. Erst jetzt die Eigelbe und flüssige Butter einrühren. Zum Schluss das geschlagene Eiweiß unterheben.
    3. In einer kleinen Pfanne mit wenig Butterschmalz kleine Pancakes ausbacken und warm stellen.
    4. Die Pancakes auf Tellern anrichten und mit Ahornsirup beträufeln.
    Foto: American Heritage
    Rezept: Das Kochrezept

Das könnte Sie auch interessieren


Zur Zeit keine Kommentare
Das aktuelle Magazin

"WohnenTräume": Seit 1. Januar im Handel

Das Magazin für stilvolles Wohnen präsentiert atemberaubende Interieurs
WohnenTräume 01/17: Das internationale Wohn-Magazin
Wohnen & Garten gibt es auch bei Facebook
Newsletter